Wasser - ein Geschenk der Natur

Außenansicht des Klus-Wasserwerkes.
Halberstadt: Klus-Wasserwerk |

Blick hinter die Kulissen

Zum Weltwassertag am 22. März öffnete das Klus-Wasserwerk Halberstadt seine Türen. Es kann auf eine 100 jährige Geschichte zurück blicken. Nach einer Bauzeit von 2 Jahren wurde es 1917 in Betrieb genommen. Das Wasserwerk wurde dringend benötigt, da das Holtemme-Wasserwerk aus dem Jahre 1882 für die schnell wachsende Bevölkerung von Halberstadt zu klein geworden ist.
Das neue Klus-Wasserwerk wurde durch sieben neu angelegte Brunnen mit Grundwasser gespeist. Da in den weiteren Jahren der Wasserverbrauch immer weiter anstieg, mußte eine neue Quelle erschlossen werden. Diese wurde im Harz mit dem Bau der Rappbodetalsperre gefunden. Seit 1972 wird Fernwasser aus dem Talsperrensystem eingespeist.
1998 wurde die Lieferung aus dem Holtemme-Wasserwerk vom Netz genommen.
Ein gutes Trinkwasser aus dem Gemisch von hartem Grundwasser und weichem Stauseewasser mit einer Härte 2, steht nun den Halberstädtern und der Bevölkerung im Umland zur Verfügung.
3
3
3
2
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 12.04.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
6 Kommentare
8.510
Annette Funke aus Halle (Saale) | 22.03.2017 | 13:26   Melden
3.368
Lothar Teschner aus Merseburg | 22.03.2017 | 15:03   Melden
17.805
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 22.03.2017 | 16:11   Melden
7.716
Brunhild Schmalfuß aus Halle (Saale) | 23.03.2017 | 19:11   Melden
2.718
Dieter Gantz aus Querfurt | 23.03.2017 | 21:26   Melden
10.052
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 29.03.2017 | 18:34   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.