2. Meisterkonzert 2015 auf Schloss Hundisburg bei Magdeburg

Wann? 15.11.2015 15:00 Uhr

Wo? Schloss Hundisburg, Schloss, 39340 Haldensleben DE
Haldensleben: Schloss Hundisburg | Für den Liebhaber schöner klassischer Musik in einem wunderschönen Ambiente findet am Sonntag dem 15. November im großen Saal von Schloss Hundisburg das zweite Hundisburger Herbstkonzert statt. Als Solisten treten bei diesem Konzert wahre Meister auf, die in unserer Region nicht unbekannt sind.
Unter dem Thema: Musik und Poesie aus Flandern sind melodische und poetische Meisterwerke der Romantik zu hören. Wahre Raritäten da sie aufgrund ihrer Besetzung noch nicht einmal in Flandern oft zu hören sind.
Die fantastische, lyrische Sopranistin Cristel de Meulder wird am Harmonium von Jan van Mol, dem Großmeister der belgischen Tastenmusikern, sowie Kantor Matthias Müller aus Rottmersleben am Klavier begleitet.
Ferner wird die bekannte flämische Autorin Beatrijs Van Craenenbroeck flämische Poesie verschiedener Epochen vorlesen.
Auf dem Programm stehen Werke für Sopran mit Klavier, Harmonium oder Klavier und Harmoniumbegleitung. Grade diese Besetzung entzückte das Publikum in bisherigen Konzerten enorm und ist nur selten zu finden. Zumal auch ein historisches Harmonium aus dem Jahr 1860 genutzt wird.
Es ist kaum bekannt, das große Komponisten wie Dvorak, Saint-Saens, Rossini etc. für das Harmonium komponiert haben. Allerdings für das Druckwindharmonium, welches in unseren Kreisen wenig verbreitet ist.
Allerdings erfährt das Harmonium nach einiger Zeit des „üblen Nachrufes“ eine Renaissance. Unter Musikern ist ein wahrer „Run“ entstanden, wer das wertvollere und ältere Instrument besitzt. Und wer am meisten Originalnoten.
Da aber ist Matthias Müller, der sich schon seit früher Jugend mit dem Instrument befasst unschlagbar. Und Jan van Mol aus Antwerpen der erste Musiker weltweit, der bei His Masters Voice Harmoniummusik von Cesar Franck auf Schallplatte eingespielt hat.
Der Konzertbeginn ist um 15 Uhr Mit dieser Konzertreihe nimmt das Schloss eine Tradition wieder auf, die in früheren Zeiten an vielen Orten üblich war.
Den Sonntag mit Kunst und einem Spaziergang zu begehen.
Gerade jetzt im Herbst lädt der Schlossgarten vor oder nach dem Konzert zu einem erholsamen Spaziergang ein.
Das Konzert findet in Zusammenarbeit mit dem Flämischen Kulturinstitut statt.
Der Eintritt ist frei. Um großzügige Spenden wird gebeten.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.