... diverse Tomatenpflanzen, selbstgezogen aus dem Samen der letzten Jahre ...

... ja rank und schlank sind sie ...

Lieber Manfred,



damit möchte ich deine Anfrage beantworten.

Wir haben wieder über 40 Tomatenpflanzen, das heißt, meine Frau macht sich die Mühe, aus dem Samen von den vorjährigen Tomaten und teilweise älteren Samen, die Pflanzen aufzuziehen.
Im letzten Jahr war die Ente durch das Hochwaserr total vernichtet worden, die Tomaten-Stäbe haben wir noch.

Gesät wurde der Samen bereits Ende Febr. 2014 in Pflanzschalen und mehrre Male wurden die Pflanzlinge pikiert.
Jetzt stehen sie auf dem Balkon hinter dem Geländer zum Abhärten. Nach dem 15. Mai werden sie im Garten verpflanzt.

Einen Teil davon erhält unsere liebe Nachbarin, die die Pflanzen und Blumen in der Wohnung goss, als wir in Lanzarote weilten ...

Nach dem Auspflanzen erleiden die Tomaten einen "Sonnenbrand". Erst wenn sie sich davom erholt haben und neue Blätter getrieben wurden und der Stamm sich gefestigt hat, bekommen sie Gemüsedünger verabreicht.

Aufgenommen am 01.05.2014

1
1
2
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
5.484
Brunhild Schmalfuß aus Halle (Saale) | 04.05.2014 | 21:41   Melden
11.509
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 05.05.2014 | 07:46   Melden
6.677
Ellen Röder aus Alsleben (Saale) | 05.05.2014 | 19:06   Melden
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 07.05.2014 | 11:38   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.