... ein absolut einmaliges und spektakuläres Schauspiel erlebten wir am 13. Sept. 2017 bei einem Berlinbesuch ...

... das rote Rathaus und der Fernsehturm - betrachtet von der Kreuzung Grunerstr. - Klosterstraße ...
Berlin: Fernsehturm |

Fast jeder, der einmal in Berlin war, hat ihn schon einmal gesehen,

den Fernsehturm in Berlin - Mitte nahe dem Alexanderplatz.

  • Sicherlich sind auch Sie schon auf der Aussichtsplattform oder gar in der Gaststätte des Fernsehturmes gewesen. Bei unserem letzten Besuch haben wir lange gezögert mit dem Lift zur Plattform zu fahren, da die Wartezeit am Fuß des Turmes über eine Stunde betrug und wenn man die Karten hat, dauert es noch einmal 40 Minuten. 13,00 € beträgt Eintritt für eine Fahrt zur Aussichtsplattform. 
  •  Wir gingen erst einmal Kaffetrinken in der Nähe der alten Markthalle. Es war aber eine Sehnsucht vorhanden, nach langer Zeit wieder einmal mit dem Lift zur Ausichtsplattform zu gelangen. 
    Das Wetter war einigermaßen klar und der Himmel nicht wolkenverhangen, aber auch nicht strahlend blau. Es war schon 17:30 Uhr und der Sonnenuntergang ist ca. 20:00 Uhr MESZ gewesen. Wir hatten die Befürchtung, dass wir mit unserer Sicht eingeschränkt sein könnten.

  • Ein paar Infos betreffs des Berliner Fernsehturmes:

  •  Die Bauzeit des Turmes ist vom 04.08.1965 bis zum 03.10.1969 angegeben. Am 22.10.1968 wurde das letzte Antennensegment auf die Turmspitze gehoben. Im Oktober 1969 wurden die ersten Gäste auf dem Turm begrüßt.
    Das Restaurant dreht sich in 30 bis 60 Min. einmal um die eigene Achse, die Geschwindigkeit ist regelbar.
  • Die Aufzüge fahren mit 6 Metern pro Sekunde und transportieren je 15 Personen in 40 Sekunden zum Aussichtsplattform in 203 Meter Höhe.
    Mehr als 400 Personen dürfen nicht gleichzeitig in der Kugel sein (380 Besucher und 20) Angestellte. Dadurch ergeben sich mitunter die langen Wartezeiten.
  • Die gesamte Höhe des Turmes beträgt 368 Meter und eine Fernsicht bis zu 70 km ist bei entsprechenden Wetterverhältnissen möglich.
  • Ich lade alle Userinnen und User ein, mit mir einen Blick von der Aussichtsplattform auf den abendlichen Himmel und das Häusermeer Berlins zu werfen.
  • Unter den Bildern habe ich die Blickrichtung und die markantesten Gebäude und Straßenzüge benannt, Iinklusive konnte ich einen einmaligen Sonnenuntergang aus über 200 m Höhe über Berlin beobachten und fotografieren.
  • Diese Momente empfand ich als ein sehr großes Geschenk, die wir an dem Abend erleben durften. Ich glaube kaum, dass wir noch einmal einen solchen spektakulären Sonnenuntergang auf dem Fernsehturm in Berlin erleben können.

  • Wenn Sie die Fotos aufzoomen, können Sie mitunter feine, kleine Details erkennen.

  • Die Glasscheibe der Aussichtsplattform war beim Fotografieren hinderlich und ein Stativ konnte und durfte ich nicht benutzen.

Link - einige weiterführende technische Infos:    Die wichtigsten Fakten zum Berliner Fernsehturm

4
1 4
2
1 1
2
1
2
1
2
3
1
4
1
1
1
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
11.529
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 01.12.2017 | 07:04   Melden
9.378
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 01.12.2017 | 08:50   Melden
4.247
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 01.12.2017 | 09:28   Melden
15.804
Peter Pannicke aus Wittenberg | 01.12.2017 | 14:06   Melden
1.363
Wolfgang Rust aus Dessau-Roßlau | 01.12.2017 | 18:32   Melden
262
Christa Mecke aus Thale | 03.12.2017 | 14:52   Melden
13.831
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 03.12.2017 | 15:35   Melden
630
ines engler aus Muldestausee | 03.12.2017 | 22:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.