Auf Erkundungstour quer durch Magdeburg

Ahmet in Aktion
Wie vielfältig ist eigentlich Magdeburg? Gemeinsam mit jugendlichen Migranten und Migrantinnen ab 15 Jahren aus Sachsen-Anhalt wird beim Geocaching – einer digitalen Schnitzeljagd – nach unbekannten und versteckten Plätzen in Magdeburg gesucht und dabei die Stadt ganz neu entdeckt.
Den Weg zu den verschiedenen Orten, an denen kreative Abenteuer in Form von Aufgaben und Herausforderungen warten, wird durch GPS-Geräte gewiesen. Die Projektleiterin Janine Weidanz ist selbst begeistert von der digitalen Schatzsuche „Geocaching ist einfach ein Erlebnis: Die Suchenden lernen im Team Aufgaben zu lösen, an ihre Grenzen zu stoßen und erforschen dabei ihre Stadt auch noch neu.“

Das Projekt PATHFINDER initiiert diesen und andere Workshops für die Zielgruppe junger Menschen mit Migrationshintergrund. Das Projekt zielt auf die Förderung der Potentiale der Jugendlichen und ihre gesellschaftliche Teilhabe ab und will auch für die Interessen und Bedürfnisse jugendlicher MigrantInnen sensibilisieren.

Das Projekt PATHFINDER ist ein Projekt der .lkj) Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V..
Der Workshop wird durch die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt gefördert. Das Projekt PATHFINDER wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge aus Mitteln des Europäischen Integrationsfonds gefördert.

Was? Geocaching-Workshop
Wer? junge Migranten und Migrantinnen ab 15 Jahren
Wann? Samstag, 11. Mai 2013, 11 bis 17 Uhr
Wo? Anmeldung bis 03.05.13 an janine.weidanz@jugend-lsa.de
Die Teilnahme ist kostenfrei (inklusive Verpflegung). Anfallende Fahrtkosten werden erstattet.

Weitere Informationen sind auf www.pathfinder-lsa.de zu finden.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.