Das Pfarrhaus von St.Moritz in Halle/S.--Heimstätte zahlreicher berühmter Persönlichkeiten

Viele wissen sicher nicht ,daß in den altehrwürdigen Mauern des Pfarrhauses von St.Moritz zahlreiche berühmte Persönlichkeiten wohnten oder ein-und ausgingen.
Zu diesen grhören Andreas Christoph Schubart,Johann Christian Olearius,Johann Michael Schumann,Adam Struensee,Carl Friedrich Senff und Georg Christian Guerike.Gerade die letzteren haben lebhaftes Interesse am Volksschulwesen,an den städtischen Armenschulen gezeigt und tatkräftig in den Ausschüssen und aufsichtsbehörden mitgearbeitet.Dr.Friedrich Hesekiel-war dort von 1818 bis 1834
als Theologe tätig und wohnte dort.Er ist Ehrenbürger der Stadt Halle/S.Er schrieb mehrer Bücher-ua-"Blicke auf Halle und seine Umgebung" ua.Er ist der Stammvater eines ganzen Dichtergeschlechts.Sein sohn-George Hesekiel-wurde dort geboren und wurde ein bekannter Schriftsteller.Seine Bismarck-Biografie
war eines seiner anerkanntesten Werke.Er war mit Fontane und Freiherr Friedrich dela Motto-Fouque befreundet.Letzterer war ebenfalls im Pfarrhause von St.Moritz oft zu Besuch.Der Sohn von Konsistorialrat Carl Friedrich Senff--nämlich Adolph Senff-berühmter Maler der Biedermeierzeit-auch"Blumen-Raphael"genant wurde dort geboren.1810 brachte Adolph Senff -Wilhelm von Kügelgen-zu einem mehrwöchigen Ferienaufenthalt mit nach Halle ins Pfarrhaus.In dem bekannten Werk von Kügelgen später--"Erinnerungen eines alten Mannes"wird dieser Aufenthalt im Pfarrhaus und Pfarrgarten ausführlich beschrieben.Friedrich Struensee -Sohn des Pfarrers Struensee wurde Leibarzt beim dänischen König christian VII.Für seine Verdienste geadelt-Graf-und letztlich Minister dort.Auch ein Urgroßvater von Georg Friedrich Händel--nämlich Samuel Cuno-hat dort einige Zeit gewohnt.Als letzter bedeutender Mann-hatte der Pfarrer Hermenn Otto Nietschmann 40 Jahre dort sein zuhause.
Er wurde unter dem Pseudonym Armin Stein ein bekannter Schriftsteller seiner Zeit.Sein Gedicht--"Freiheit,Gleichheit,Brüderlichkeit"-welches er vor über 100
Jahren schrieb,ist gerade jetzt wieder aktuell wie lange nicht.Von beiden letztgenannten sind am Eingang des Pfarrhauses Gedenktafeln angebracht.Die
Gedenktafel für Graf Struensee erst im Jahre 2010.
Das Pfarrhaus von St.Moritz--was für eine Ballung von Geist,Kunst und Geschichte.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
9.047
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 14.01.2015 | 22:08   Melden
1.505
Frank Motzki aus Halle (Saale) | 14.01.2015 | 22:20   Melden
9.047
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 14.01.2015 | 22:38   Melden
1.505
Frank Motzki aus Halle (Saale) | 14.01.2015 | 22:48   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.