Das Suppenfest im Mehrgenerationenhaus "Pusteblume"

Halle (Saale): Mehrgenerationenhaus "Pusteblume" |

"Andere Länder andere Suppen!" Am Donnerstag, den 25.09. fand im Rahmen der interkulturellen Woche das internationale Suppenfest in der "Pusteblume" statt. Die zahlreichen Besucher konnten unterschiedliche Suppen aus aller Herren Länder probieren und sich bei den Köchen und Köchinnen über die Kulturen der unterschiedlichen Länder informieren.

"Kultur schmecken" im Mehrgenerationenhaus "Pusteblume" war das am Donnerstag im wahrsten Sinne des Wortes möglich. Im Rahmen der interkulturellen Woche präsentierten Schülerin und Schüler der Sprachschule "Inlingua" und der Kreisvolkshochschule Saalekreis landestypische Lieblingssuppen. Neben syrischen Linsensuppen und einer Gurken-Joghurt-Suppe aus Bulgarien konnten die Besucher auch die kubanische Art der Hühnersuppe probieren: "Sopa de Pollo al la Criolla". Für 2,50€ Eintritt hieß es dann "All you can eat" und sich im Halbkreis einmal um den Globus schmecken. Schnell kam man dann mit den Hobbyköchen ins Gespräch und erfuhr interessante Details über die unterschiedlichen Herkunftsländer.

Zahlreiche Gäste kosteten sich um den Globus

Schon vor dem eigentliche Beginn kamen zahlreiche Gäste in die "Pusteblume", um die unterschiedlichsten Suppen zu probieren. So war es auch nicht verwunderlich, dass schon nach wenigen Stunden die letzte Kelle ausgeschenkt wurde und die Böden der großen Töpfe sichtbar wurden.

Suppenfest verpasst? Alle Rezepte finden Sie im "Pusteboten"

Doch für alle Suppenfreunde, die es am Donnerstag nicht mehr rechtzeitig in das Mehrgenerationenhaus "Pusteblume" schafften, gibt es auch gute Neuigkeiten. In der Oktoberausgabe des monatlich erscheinenden Programmheftes "Pustebote" finden Sie noch mal alle Rezepte des Suppenfest zum nachkochen und ausprobieren. Den Pusteboten finden Sie entweder direkt in der "Pusteblume", oder online unter http://www.mghhalle.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.