Fest in Muldestraße

Malende Kinder beim Fest in der Muldestraße.

Am Samstag, dem 09.09.2017 feierte die zweite Beteiligungswerkstatt des Projekts ha:neo 2017 auf der Brachfläche an der Ecke Muldestraße, Zur Saaleaue ihren Abschluss mit einem Fest für die Bewohner der Nachbarschaft.

Am vergangenen Samstag fand die Projektwoche ha:neo 2017 der Freiraumgallerie ein vergnügliches Ende. Mit frischen Salaten, würzigem Grillgut, veganen Burgern und handgemachtem Baklava, musste niemand hungrig bleiben. Schüler der Heinrich-Heine-Sekundarstufe lieferten ein abwechslungsreiches Musikprogramm mit beeindruckenden Stimmen und gekonnten Tanzeinlagen, während sich die Kinder mit Pinsel und Farbe an der Staffelei austoben konnten.
In der vorausgegangenen Woche vom 04.09 - 08.09.2017 bot die Freiraumgallerie diverse Workshops und Mitmach-Aktionen für die Bewohner der Nachbarschaft an: Im Stadtteilgarten an der Muldestraße wurde gemeinsam gegärtnert und eine Sitzecke für den Garten gebaut. Interessierte konnten Moosgraffitis machen oder BMX-Workshops besuchen und es gab offene Maltische, sowie ein Straßenfußballtunier.
Hinter dem Konzept steht die Idee von Partizipation durch Kunst. Den Nachbarn sollte die Möglichkeit gegeben werden in ihrem Kiez Neues zu schaffen und zu entdecken. Außerdem wurde der Austausch zwischen dem Islamischen Kultur Centrum und der Nachbarschaft angestrebt.
Die Freiraumgallerie, bekannt für ihre großflächeigen Gemäle an inzwischen über 70 Häuserwänden in Halle, hat im Rahmen des Projekts ha:neo2017 dieses Jahr schon mehrere Fassaden in Halle-Neustadt gestaltet. So entstand beispielsweise das Gemälde am Christian-Wolff-Gymnasium in diesem Rahmen, als auch die Wandgestaltung der Mark-Twain-Straße 1 durch Professor Ulrich Reimkasten. Parallel zu den Workshops und Beteiligungswerkstätten, haben die Mitglieder der Freiraumgallerie auch das Wandbild des hallensischen Künstlers Burkhard Aust restauriert, in Zusammenarbeit mit der GWG Halle-Neustadt.
Die Projektwoche in der Muldestraße, sowie das gesamte Projekt ha:neo 2017 ist Teil der Bewerbung Halle Neustadts zur Zukunftsstadt 2050 und findet unter der Trägerschaft von science2public statt.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.