Gaumenfreuden

Nach der Wende zogen die ersten internationalen Restaurants in unserer Stadt Halle ein. Allen voran die Chinarestaurants.
Ich kann mich noch gut erinnern, als ich das erste Mal ein solches besuchte - die speziellen Gerüche, der andere Geschmack der Speisen, die Sprache der Kellner, die ich nicht verstand.
Später besuchte ich an der Volkshochschule einen Kochkurs der chinesischen Küche, kaufte einen Wok und lud mir Gäste ein, mit denen ich meine neuen Kochkünste genoss.
Nach und nach gab es griechische, kroatische, türkische und indische Spezialitätenrestaurants. Sie sind jetzt aus dem gastronomischen Bereich nicht mehr weg zu denken.
Heute war ich nach länger Zeit wieder einmal beim Chinesen. Ein sauberes, geschmackvoll eingerichtetes Restaurant lud zum Verweilen ein. Das Mittagsbuffett war ein Genuss, die Auswahl der einzelnen Gerichte groß und die Atmosphäre angenehm.
Im Lokal bewunderte ich die besondere Dekoration, die mich veranlasste, den Fotoapparat aus dem Rucksack zu holen.
1
1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
9.136
Ralf Springer aus Aschersleben | 11.12.2017 | 20:11   Melden
28
Steffi Lammel aus Löbejün | 12.12.2017 | 15:32   Melden
9.469
Siegfried Behrens aus Halberstadt | 12.12.2017 | 15:44   Melden
2.652
Yvonne Rollert aus Halle (Saale) | 13.12.2017 | 07:38   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.