Georg Händel - der Vater des Komponisten G. F. Händel - auf dem Stadtgottesacker

Gerade während der Händelfestspiele zieht es viele Besucher aus Nah und Fern
nach Halle. So wird neben den Konzerten auch von zahlreichen Gästen der Stadtgottesacker aufgesucht. Dort ist die Grabstelle des Vaters von Georg Friedrich Händel.

Der Bogen wurde vor einigen Jahren restauriert und erscheint seitdem in neuem Glanze. Prof.Göbel schuf das Bildnis - oben am Bogen - Bogen Nr.60. Es wäre wünschenswert, wenn gerade dieser Bogen besser ausgeschildert wäre, denn ich führe ständig bei meinen Besuchen dort die Gäste zu dieser bedeutenden Stelle auf dem Stadtgottesacker.

Das Buch über Georg Händel, welches von Armin Stein einst geschrieben wurde, wird auch von Musikwissenschaftlern des Händel-Hauses sehr gelobt. Da konnte ich auf dem Camposanto schon manchem eine Empfehlung geben.
Als ich heute dort meinen Rundgang machte, traf ich auf einen Gast der Händelfestspiele aus Frankfurt-Main. Er war insgesamt von der Stadt Halle sehr beeindruckt und erstaunt, was sich in den vergangenen Jahren in Halle alles verändert hat. Diese und ähnliche Worte hörte ich dort schon oft von Besuchern.

Da fällt mir wieder ein Satz von unserem hochverehrten Ehrenbürgen H.D.Genscher ein, der einmal den Satz sagte: "Wer Halle nicht kennt, kennet die Welt nicht!"
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
6 Kommentare
1.666
Frank Motzki aus Halle (Saale) | 28.05.2017 | 11:49   Melden
1.619
Monika Habermann aus Halle (Saale) | 28.05.2017 | 13:57   Melden
1.666
Frank Motzki aus Halle (Saale) | 28.05.2017 | 14:00   Melden
1.619
Monika Habermann aus Halle (Saale) | 28.05.2017 | 14:05   Melden
1.666
Frank Motzki aus Halle (Saale) | 28.05.2017 | 14:09   Melden
1.619
Monika Habermann aus Halle (Saale) | 28.05.2017 | 14:25   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.