Gestochene Haut, ein Tatoo

trugen in früheren Jahrzehnte/Jahrhunderten Seefahrer, Knacki's, Japaner/-innen und natürlich die Bewohner Polynesiens.
Jetzt ist es nichts besonders mehr, aber immernoch echte Kunst.
Eigentlich wollte ich in einem Studio fotografieren, keine Zeit...

Wie lange sich der Mensch schon tatowiert ist nicht genau belegt,
dem folgenden Artikel nach, wohl schon seit 35 000 Jahren.
Vielleicht hatte der Homo erectus von Bilzingsleben, der dort vor 370 000 Jahren sein Lager aufschlug, ja auch einige.
Der gute Oetzi aus Tirol mit seinen 61 Tatoos um die Knie, Handgelenke und Rippengegend, diese könnten als Schutz vor Erkrankungen oder als Verschönerung, oder beides gedeutet werden. Diese Linien laufen interessanter Weise entlang der Akkupunkturlinien.
Er lebte in der Jungsteinzeit so um 3200 v. Chr..
Die Eisprinzessin/Schamanin/ Amazone? vom sibirischen Ukok Plateau gehöhrte der Pazryk Kultur an. Sie lebte zwischen dem 4 - 3. Jh v. Chr. und ihre Schulter ziert ein Hirsch mit riesigen Geweih.

Wer weitere Informationen zum Thema lesen möchte, empfehle ich den Link.

http://www.bild-der-wissenschaft.de/bdw/bdwlive/heftarchiv/inc/popup_print.php?object_id=33932271
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.