Graffitikunst in Halle

tolles Wandbild
Der Artikel "Traum vom Künstlerviertel", erschienen im Saale-Kurier, hat mich zum Schreiben meines Beitrages animiert. Wie oft sieht man gesprühte Schmierereien an Hauswänden, Brücken und sogar an den Straßenschildern? Jeder ärgert sich darüber und es entstehen zusätzliche Kosten für Betriebe, die Stadt oder die Hauseigentümer.

Die "Freiraumgalerie" in Halle beweist hier das Gegenteil mit ihrer "Graffitikunst". Bislang wusste ich nicht viel über eine Graffitiszene in Halle. In der Landsberger Straße (Viertel Freiimfelde) könnt ihr tolle bunte Graffitis sehen. Diese Graffitikunst wurde gemeinsam mit der "Freiraumgalarie" und Künstlern aus anderen Ländern geschaffen.

Ein paar Jahre schon werden hier Graffiti- und Street Art Workshops mit einem Straßenfest verbunden organisiert. Es wird von den Anwohnern und Besuchern sehr gut angenommen und ihr Wohnviertel wird kulturell und künstlerisch bereichert.

Wenn man mit offenen Augen in Halle spazieren geht, kann man viele wunderschöne Graffitis sehen. Von der Landsberger Straße habe ich viele tolle Fotos gemacht. Viel Freude beim Ansehen meiner Fotos, aber auch ein persönlicher Besuch lohnt sich.
(alle Fotos sind aus der Landsberger Straße)
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 29.02.2016
 auf anderen WebseitenSendenMelden
6 Kommentare
1.692
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 10.02.2016 | 08:46   Melden
1.810
Martina I. Müller aus Halle (Saale) | 12.02.2016 | 09:45   Melden
910
marlit dörfler aus Halle (Saale) | 12.02.2016 | 22:25   Melden
1.810
Martina I. Müller aus Halle (Saale) | 13.02.2016 | 08:54   Melden
910
marlit dörfler aus Halle (Saale) | 13.02.2016 | 19:58   Melden
1.810
Martina I. Müller aus Halle (Saale) | 21.02.2016 | 01:18   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.