Haben sie Mut, mal um die Ecke zu gucken!

Haben Sie Mut,...
Bei einem Osterbummel durch die Innenstadt von Naumburg kann man so mache Schönheit, Seltenheit aber auch Besonderheit erkennen. So stieß ich bei meinem Spaziergang zum Naumburger Dom auf eine für mich neue Art von Werbung für eine Gaststätte. Die Standtafeln machten mich neugierig. Die 1. Standtafel mit der Aufforderung „Haben sie Mut, mal um die Ecke zu gucken“ und die 2. Standtafel mit der Begrüßung „Herzlich Willkommen in der Taverne zum 11. Gebot“.

Taverne


Alleine der Begriff Taverne drückt aus, dass es sich nicht um eine 4 Sterne Gastronomie, sondern mehr um eine gemütliche Gaststube handelt, die Überraschungen verspricht. Was dann auch zutraf. So ein windgeschützter Laubengang, der mit vielen Lithographien an den Wänden gestaltete ist. Der Schankraum versprach, was ich mir darunter vorstellte. Überall lagen kleine Plakate und Ankündigungszettel aus, die auf kulturelle Aktionen und Treffen für technisch Interessierte aufmerksam machen.

11. Gebot


So neugierig gemacht, hatte ich natürlich Mut und ging hinein, um nicht nur meine Neugier, sondern auch meinen Durst und Hunger zu stillen. So begrüßte mich erst einmal ein verschmuster Kneipenkater. Bis der Wirt mich nach meinen Wünschen fragte, fand ich Zeit, in der Speisekarte zu lesen. Sie enthält eine Geschichte zum Thema 11. Gebot. Das interessierte mich. Bisher verstand ich darunter, nicht über etwas sprechen. Oder ich fand eine spaßige Auslegung, dass man sich nicht erwischen lassen soll. Weit gefehlt! Das Gespräch dem Wirt machte mir klar, was er darunter versteht. So, dass er die Gaststätte nur so führt, dass es ihm immer Freude macht und sich dabei nicht unter Druck setzten will. Er möchte nur Gäste ansprechen, die auch nach diesem Motto die Möglichkeiten suchen, mit Gleichgesinnten zu fachsimpeln. Nun verstand ich diese Taverne als Themenkneipe! Leider gestatte mir der Wirt nicht, Fotos der Innenbereiche zu machen, schade. Aber er gestattete mir, die Ankündigungen der nächsten Aktionen, die im Gaststättenbereich stattfinden, zu veröffentlichen.
Wieder zu Hause angekommen sinniere ich immer noch über die Auslegung, haben sie Mut, nach. Denn sie lässt eine Vielzahl von Interpretationen zu. Je nachdem, wie sich der Einzelne im Leben betrachtet und was er erreichen will.
Meine Neugier ist aber geweckt! Ich werde nun auch in Halle nach ähnlichen „Tavernen“ Ausschau halten. Vieleicht bekomme ich Tipps!
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
4 Kommentare
3.386
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 17.04.2017 | 08:06   Melden
13.890
Peter Pannicke aus Wittenberg | 17.04.2017 | 13:29   Melden
171
Christine Schmidt aus Halle (Saale) | 18.04.2017 | 15:23   Melden
3.386
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 20.04.2017 | 21:52   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.