Jugendliche Detektive sind am Forschen

Im Rahmen des Jugendprogramms Zeitensprünge beschäftigen sich gerade 15 Projektteams aus ganz Sachsen-Anhalt mit ihrer Geschichte. Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren haben sich historisch relevante Themen gesucht, in die sie gerne tiefer eintauchen möchten.
Mit Projektförderungen bis zu 1.250,00 Euro verfügen die Jugendteams über ein Budget, um Recherchearbeiten und die Dokumentation der Ergebnisse in Form von Broschüren, Filmen, Fotobänden, Power-Point-Präsentationen, Ausstellungen usw. zu finanzieren.
Das Kinder- und Jugendzentrum "Popcorn" aus Gröbzig stellt sich zum Beispiel die Fragen, welchen Einfluss ihre Vorfahren auf die Geschichte ihrer Stadt hatten und was davon heute noch sichtbar ist. Aus Bild- und Textmaterialien mit kooperierenden Zeitzeugen schaffen die Jugendlichen Portraits, die schließlich in einer mehrsprachigen DVD zusammengeführt werden.

14 weitere spannende Projekte des Zeitensprünge-Projekts sind in Sachsen-Anhalt zu finden, die Ergebnisse aller Projektteams werden im Dezember 2013 auf dem Jugend-Geschichts-Tag Sachsen-Anhalt präsentiert.

Weitere Informationen zum Projekt, das Jugendliche durch historische Nachforschungen zu einer Auseinandersetzung mit ihrer Region anregen soll, sind auf www.zeitenspruenge.org zu finden.


Erfragen – Entdecken – Dokumentieren – das ist das Motto des Jugendprogramms "Zeitensprünge" der Stiftung Demokratische Jugend. Lokaler Ansprechpartner für das Projekt Zeitensprünge ist in Sachsen-Anhalt die .lkj), Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V..

Das Programm Zeitensprünge wird vom Ministerium für Arbeit und Soziales Sachsen-Anhalt gefördert.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.