Kloster Helfta

Klosterkirche

Veränderung im Leben ist möglich!

Unser Alltag besteht aus Gewohnheiten und Handlungen, welche selbstverständlich geworden sind. Einfach Loslassen im Alltag und die Seele baumeln lassen. Ein Schritt auf diesem Weg, bedeutet ein Besuch im Park vom Kloster Helfta.

„Lebendiges Labyrinth"

Hier gibt es ein weiträumiges Parkgelände mit einem „Pflanzenlabyrinth“. Dieses „Labyrinth“ mit seinen 350 Metern Weglängen wurde im Juni 2007 feierlich eingeweiht. Es ist ein Projekt der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd).

Verschlungene Wege, bepflanzt mit Heilkräutern und Heckenpflanzen, führen zur Mitte. Sitzgelegenheiten zum Entspannen und Ausruhen wurden etwas versteckt angelegt. Figuren aus Weidengeflecht wurden angefertigt. Der Treffpunkt in der Mitte lädt zum Meditieren oder zu gemeinsamen Gesprächen ein. Diese bepflanzten Wege bilden eine Herzform und bedeuten das Lebenssymbol. Hier kann jeder eine wohlverdiente Ruhephase erleben. Es ist jedoch auch ein Weg, als erwachsene Person, ohne viel nachdenken zu müssen, für etwas "Neues" offen zu sein. Diesen Ort zum „ruhig werden“ oder zur „Meditation“ selbst bestimmen.

Man soll mit den Heilkräutern
die Kranken laben,
die Gesunden stärken,
die Toten erwecken
und die Guten heiligen.
(Ein Spruch von: Mechthild von Magdeburg FLG VII, 36)
3
1
2
1
1
2
3
1
1
3
1
1
1
2
1
1
1
1
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
6 Kommentare
17.027
Lothar Wobst aus Bitterfeld-Wolfen | 24.05.2017 | 10:57   Melden
211
Christine Schmidt aus Halle (Saale) | 24.05.2017 | 12:19   Melden
8.510
Annette Funke aus Halle (Saale) | 24.05.2017 | 13:00   Melden
1.746
marlit rendelmann aus Halle (Saale) | 24.05.2017 | 14:23   Melden
7.714
Brunhild Schmalfuß aus Halle (Saale) | 24.05.2017 | 16:33   Melden
8.608
Ralf Springer aus Aschersleben | 25.05.2017 | 13:34   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.