Lichterfest - Der dritte Tag

Aufbau des Lichterbildes
Wolfgang Fleischer huscht an mir vorbei. Er hält den Daumen hoch. Geschafft und er ist höchst zufrieden ersteinmal. Das Lichterfest 2015 ist Geschichte. Die Lichterfee hat ihr Zepter abgegeben, die Zuschauer haben gejubelt. Nein, nicht wegen der Entthronung. Also fangen wir da an, wo man auch beginnen sollte, am Anfang.
Am Anfang stand ein LkW auf dem Marktplatz mit zigtausenden Pappbechern, in denen sich jeweils ein Teelicht befand. Mit Kreide wurden die Umrisse für das entstehende Lichterbild gezogen. In den nächsten 2 Stunden wurden die Kerzen entzündet und unzählige Helfer waren beschäftigt, das Lichterbild entstehen zu lassen. Und es entstand. Viele Hallenser ließen es sich nicht entgehen, zuzuschauen. Es war ca. 18 Uhr, als sich die Mahumane Gang mit ihren Trommlern postierte. Um 18:35 Uhr begann die Lasershow und August Hermann Francke wurde am Roten Turm sicht- und hörbar und gab den Hallensern seinen Gruß und die Erklärung der Francke Geste zum Besten. Der Opernchor meldet sich stimmlich zu Wort und Beate Fleischer (Mitorganisatorin des Lichterbildes) gab ihrer Freude über das gelungene Fest Ausdruck. Endlich konnte die Lichterfee das Feuerwerk eröffnen und die bombastische Lichtshow erhellte den Himmel von Halle. Bombenschmidt hatte wieder sein Bestes getan und trug die Botschaft mit Bässen und Knallereien in den Nachthimmel. Krönender konnte kein Abschluss sein und Wolfgangs Daumen hoch war mehr als nur eine Geste. Halle hat viele Feste, das Lichterfest, das Salzfest, das Hansefest, das Laternenfest, die von engagierten Bürgern der Stadt organisiert und finanziert werden. Die Stadtoberhäupter haben ein Stadtmarketing, aber dessen Lichter blieben an diesem Wochenende aus, wie bei anderen Festen auch, während auf dem Marktplatz 16935 Teelichter sich in die Herzen der Hallenser brannten. Es war ein schönes Lichterfest, Dank der Citygemeinschaft.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.