Liedtext--In stiller Abendstunde--von Armin Stein

Porträt von Armin Stein alias Hermann Otto Nietschmann
Wenn sich die Sonne schlafen legt,im Walde sich kein Blättchen regt,
dann sitz ich still alleine und lausch`der Abendglocke Klang,so wehmutsvoll,so
ernst und bang,
im stillen dunklen Haine,im stillen dunklen Haine.
----
Du Glöcklein auf dem Turme dort,was rufst du fort und fort und fort mit
feierlichem Schalle?
Weg von der Erde Müh und Leid,zu Gottes Himmelsseligkeit ruf ich die Menschen alle,
ruf ich die Menschen alle.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.