Lindenblütenfest 2017

Historisches Mittelalterfest

Ein Fest für die Familie

Dieses Lindenblütenfest ist ein Mittelalterfest. In Verbindung mit dem 500. Reformationsjahr wurden zum historische Fest in den Franckeschen Stiftungen ideenreiche Strecken zum Mitmachen und Nachdenken aufgebaut. Das Leben und Wirken der Menschen im Mittelalter wurde hier spielerisch und künstlerisch gezeigt. Künstler, Handwerker und Musiker zeigten ihr Können. Auf in das bunte Markttreiben.

Hier konnte jeder seine Fähigkeiten und Fingerfertigung unter Beweis stellen. Das einfache, tägliche und bäuerliche Leben wurde den Kinder und ihren Eltern hier gezeigt. Auch Himmel und Hölle war ein Thema. Hierzu gehören Aberglauben, Zuversicht, Fröhlichkeit und Sinnenfreuden. Einfach sich Zeit nehmen, rasten, zur Ruhe kommen, sich besinnen. All das konnte man an diesen Tagen zum Lindenblütenfest erleben. Das Mitmachangebot war sehr umfangreich und voller Ideen. Es wurde von den Kindern mit großer Freude und Begeisterung angenommen. Die Vielfalt war groß, wie zum Beispiel: töpfern, basteln, malen, Scherenschnitte, Flechtarbeiten, die einzelnen Buchstaben selbst setzen und manuell drucken, Schmetterlinge aus Papier falten, Wasser schleppen und in Bewegung bringen und Glücksbringer herstellen mit dem Motiv "Lutherrose".

In der „Gutenberg-Druckwerkstatt“ konnte man seine eigenen „Thesen“ herstellen und an die Wand anbringen. Der Lindenhof war die interessanteste und beliebteste Strecke für Groß und Klein. Auf der Bühne im Lindenhof stellten die Kindergartenkinder, Hort- und Grundschule August Hermann-Francke und Schülerinnen des Musikzweigs der Latina ein niveauvolles, musikalisches Programm vor.

Die Mittelalter Rock-Band „Tanzwut“, auf der Bühne an der ehemaligen Druckerei, brachte die Zuhörer in eine unbeschreibliche Stimmung. Beide Tage waren mit den hier gezeigten Programmen unbeschreiblich toll. Das wurde bestätigt durch die vielen, vielen Menschen, welche zu diesem gelungenen Lindenblütenfest 2017 strömten. Für das leibliche Wohl war für jeden Geschmack etwas dabei.

Meine schönsten Momente waren, die Kinder in ihrem "Eifer und Glücklich sein" zu erleben. Leider konnte ich es nicht fotografisch festhalten, da die Einwilligung der Eltern vorliegen muss.
1
1
1
1
1
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
7.482
Brunhild Schmalfuß aus Halle (Saale) | 19.06.2017 | 19:44   Melden
7.239
Ralf Springer aus Aschersleben | 20.06.2017 | 23:04   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.