Nach über 20 Jahren wieder entdeckt!!!

1973 war ich mit 2 Freunden im Sommerurlaub am 'Plattensee und anschließend einige Tage in Budapest.
Budapest war für uns damals Klein-Paris oder Wien.
Die tollen Passagen,die Geschäfte-für uns damals etwas Besonderes.
Die Buchgeschäfte waren voll mit Literatur,die uns in der ehemligen DDR untersagt wurde.Der Däniken geht ja weg wie warme Semmeln,sagte die ungarische Verkäuferin.1972 hatte ich das Glück im Kino den Film von Däniken-
"Erinnerungen an die Zukunft"zu sehen.Am 2.Tag wurde er bereits verboten.
So kauften in Budapest alle sich nachträglich das Buch.Das konnte Mielkes-Truppe nun nicht mehr verhindern.
Ich selbst erstand das Buch von Günter Grass-Hundejahre-.
War ganz stolz dieses Buch zu besitzen,obwohl ja noch die Rückreise ins gelobte
Land anstand.Aus Budapest wagte ich Günter Grass eine Postkarte zu schreiben.
Sandte diese an den Rowohlt-Verlag ,Berlin.
Mögen doch die-Hundejahre-bei uns bald vorbei sein-so etwa schrieb ich.
Wochen später kam ein Brief aus Berlin in Halle/S. ins Haus.
Günter Grass hatte meine Post erhalten und sandte mir ein Foto mit persönlicher Widmung.Dieses Foto suchte ich ca.20 Jahre lang.Wußte einfach nicht mehr wo ich es hingetan hatte.Vor einigen Tagen blätterte ich in einem Charles Dickens Buch und darin fand ich endlich das für mich so wertvolle Foto mit Widmung.
Günter Grass wurde 1999 Nobelpreisträger für Literatur.1973 sandt er mir dieses Foto!!Was hat sich seitdem alles ereignet.
Danke!!!!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.