Nominierungen für den Gewinn des Medienkunstpreises des Evang. Kirchenkreises Halle-Saalkreis stehen fest

Vier Künstlerinnen setzten sich gegen bundesweite Konkurrenz durch


In der Jurysitzung vom 4. September 2014 hatten die Mitglieder des genreübergreifenden Auswahlgremiums über die Nominierungen für Medienkunstpreis und den parallel hierzu ausgelobten Förderpreis des Evangelischen Kirchenkreises Halle-Saalkreis zu befinden. In der vierstündigen Sitzung durften die Anwesenden aus 25 eingesandten Bildbeiträgen zum Thema „Familie“ auszuwählen. Zehn Einzelbilder und zwölf Fotoserien wurden für den Medienkunstpreis eingereicht. Folgende Künstlerinnen wurden mit ihren Fotoserien in dieser Kategorie nominiert:

Franziska Burkhardt (28 Jahre, Weimar) mit ihrem Werk „La familia“,
Sara Graetz (29 Jahre, Berlin) mit „Drei Wände“ sowie
Darja Nagel (28 Jahre, Berlin) mit „VELMEVCI“.

An dem in Verbindung mit dem Medienkunstpreis stehenden Förderpreis beteiligten sich drei Künstlerinnen im Alter zwischen 16 und 22 Jahren. Mit ihrem Wettbewerbsbeitrag „Augenblicke“ setzte sich in dieser Kategorie die 21jährige Sarah Walter aus Detmold gegenüber ihren zwei Mitbewerberinnen durch.

Die jeweilige Gewinnerin des mit 2.000 Euro dotierten Medienkunstpreises bzw. des mit 500 Euro dotierten Förderpreises wird im Rahmen der erstmaligen öffentlichen Präsentation der Werke im Kunstcafé Moritz am Reformationstag, den 31. Oktober 2014, bekanntgegeben und prämiert. Im Rahmen dieser Vernissage wird auch die alle Nominierten umfassende Publikation zur Wanderausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.