Seniorenkolleg 2016 im Händelhaus am 5. 1. 2016

Frau Dr. Zauft beim Vortrag über Mozart im Kammermusiksaal des Händelhauses
Gestern besuchte ich zum 1. Mal das Seniorenkolleg für musikinteressierte Nichtmehrberufstätige - sprich: Rentner u. a. - im Händelhaus. Die Eröffnungsveranstaltung stand unter dem Motto: " ... als er die Welt verließ, war sie neu, bereichert ..." (L. Bernstein). Mit "er" war natürlich Mozart gemeint. Mozart gehört neben Händel und Bach zu meinem Lieblingskomponisten. So war es für mich ein Muss, mein Wissen über Mozart zu bereichern. Die Musikwissenschaftlerin Frau Dr. Zauft verstand es meisterhaft anhand von Musikeinspielungen z. B. der Haffner-Symphonie, Konzertausschnitte für Glasharmonika, Horn oder Klavier, uns Mozart's Takte näherzubringen. In der Tat die Noten aus der Hand dieses Musikgenies hören sich einfach leicht und locker an und erinnern so gar nicht an die ernste Klassik. Biografische Angaben gehörten ebenfalls zu diesem Vortrag und rundeten das Ganze ab. Der lang anhaltende Beifall des Publikums zeigte es.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.