TAGE DER SCHULMUSIK 2017 thematisierten u.a. CARL LOEWE und MUSEEN ALS AUSSERSCHULISCHE LERNORTE

Halle (Saale): LISA | Am 24. und 25. März 2017 fanden in Halle die "Tage der Schulmusik Sachsen-Anhalt 2017" statt, die vom Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA) und vom Bundesverband Musikunterricht (BMU) unter bewährter Leitung von Dr. Halka Vogt, Annegret Schneider und MD Enrico Rummel veranstaltet wurden. Das Motto lautete "Musik - eine Sprache für alle".
Als Referent war in diesem Jahr auch der Präsident der Internationalen Carl-Loewe-Gesellschaft e.V. Andreas Porsche eingeladen, der Ausführungen zum Thema Musiker-Museen als außerschulische Lernorte darlegte und zur Durchführung von Schulprojekttagen in Museen einlud. Im Mittelpunkt stand(en) dabei „Regionale Musikgeschichte(n) als Bildungsauftrag an authentischen Orten am Beispiel des Balladenkomponisten Carl Loewe (1796 – 1869)“, wobei das Carl-Loewe-Museum in Löbejün als Lernort für museumspädagogische Angebote empfohlen wurde. Weiterhin stellte Andreas Porsche die durch Mitteldeutschland führende „Straße der Musik“ und einige Musikfeste Sachsen-Anhalts vor.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 10.04.2017
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.