Vernissage mit Maya Graber

Wann? 02.07.2016 15:00 Uhr

Wo? Galerie Zaglmaier, Große Steinstraße 57, 06108 Halle (Saale) DE
Einladungskarte
Halle (Saale): Galerie Zaglmaier |

Wir freuen uns, Sie erneut zu einer herausragenden Ausstellung in unsere Galerie einladen zu können. Die in der Schweiz lebende und in Halle bestens bekannte Bildhauerin Maya Graber präsentiert ihre Plastiken und grafischen Drucke im Erdgeschoss der Galerie und Prof. Göbel wird es sich nicht nehmen lassen, zur Eröffnung der Ausstellung zu sprechen.

Ausstellungsdauer:

02. Juli bis 09. August 2016

Vernissage:

02. Juli 2016, 15:00 Uhr mit Prof. Bernd Goebel (bei gutem Wetter im Garten)

Galeriegespräch:

05. Juli 2016, 19:30 Uhr



Die gelernte Steinbildhauerin arbeitete zunächst in einer Bronzegießerei, bevor sie bis 1999 freischaffend tätig war. Ab diesem Zeitpunkt studierte die Künstlerin bis 2005 an der Burg Giebichenstein bei Prof. Bernd Göbel und absolvierte hier ein Aufbaustudium bis 2007. Heute lebt und arbeitet Maya Graber wieder in ihrem Heimatland, der Schweiz, in einem Ort 1.340 m über dem Meer. Jedoch ihre Verbindung nach Halle hat sie nie abreißen lassen. Im öffentlichen Raum der Saalestadt ist das Relief „Triptychon Ratsloggia“ von 2006 mitten auf dem Marktplatz vielen Hallenser täglich präsent. Wohl am bekanntesten sind allerdings die Bronzeplastiken „Evi Küchler, Hans Buchler und Frau Roth – Eine Begegnung mittendrin“ von 2005 am westlich auslaufenden Universitätsring in Halle.

Seit fertig gestellter Rekonstruktion und Restaurierung des Stadtgottesackers arbeitet die Künstlerin kontinuierlich im Team jener Bildhauer mit Prof. Bernd Göbel, Marcus Golter und Martin Roedel, welches die historischen Gruftanlagen, die ohne Reliefschmuck im Bogenbereich auf uns überkommen sind, um zeitgenössische Reliefs ergänzt. Die sich diesbezüglich mit unserem Architekturbüro ergebende fruchtbare Zusammenarbeit führte letztlich auch zu dieser Ausstellung.

Die Bildhauerin Maya Graber ist jedoch auch international bekannt – so befinden sich ihre Arbeiten im British Museum London, der Sammlung Kakitsubo Tokio, der Staatlichen Münzsammlung München, dem Bodemuseum Berlin, dem Musée d’art et d’histoire, Neuchâtel, der Moritzburg Halle (Saale) und dem Münzkabinett Winterthur. Ebenso international sind die Orte an denen die Künstlerin ihre Arbeiten ausstellte.

Auf Ihren Besuch zur Eröffnung und im Ausstellungsverlauf in unserer Galerie freuen wir uns bereits jetzt.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 02.07.2016
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.