Von Saale Nixen, dem Nix und Hexen

Halle (Saale): Saale |

- Sagenhaftes Halle -


Die Saalenixen
Die Saalenixen sind ein heiteres Völkchen, die im Frühling ans Ufer steigen. Sie sonnen sich und sind den Menschen gutgesinnt. Ist ein Kind geboren nehmen sie es unter ihren Schutz, ist es ein Mädchen so setzen sich des Nachts ganz leise ein Nelkenkrone auf das Köpfchen, die nicht verwelkt und sich nach 3 Tagen in Lauter Gold verwandelt. Ist es ein Junge, so erhält er eine lange Kette aus 18 Mohnköpfe um den Hals, die sich in pures Silber verwandelt. Fällt ein Kind ins Wasser so tragen die Nixen es sanft ans Ufer, beim Baden schützen sie es vor dem Ertrinken und lehren sie das Schwimmen. - eine Halloren Sage -

Die Elsternixen
Dort, wo die Elster, Saale und das Stille Wasser zusammen fließen, da steigen die Nixen aus der Saale. In den umligenden Wiesen stehen viele alte Weiden. Hier waschen sie ihre Wäsche, bleichen und trocknen sie bei dem schönsten Sonnenschein und sitzen in der Wipfeln der Weiden, ihre Wäsche hängt derweil an den Zweigen. Ist alles trocken, so nehmen sie ihre Wäsche und steigen wieder ins Wasser,

Der Nix bei Beesen
In früheren Zeiten fanden die Bauern an der Elster, Goldkörner in den Mägen ihrer Gänse. Die Elster führte vorlanger Zeit Goldsand. Es begab sich, das sich ein Nix an der Elster sonnte, an den grünen Weiden. Einige Bauernburschen sahen ihn und warfen Steine nach ihm, der Nix wurde darüber sehr zornig und tauchte wieder in den Fluß und seit dieser Zeit gibt es keinen Goldsand mehr und die Elster führt nur noch Gelbsand.

Der Sixthügel in der Elsteraue
In der Elsteraue, nicht weit von der Broihanschenke, liegt der Sixthügel, der bei Hochwasser ganz umspült ist und nur noch als Insel erscheint. Dieser Hügel ist ein ganz besondere verrufener Ort, der früher bewaldet war. Hier verwandelten sich die Hexen aus den umliegenden Dörfern in Katzen und gaben sich ein Stelldichein. Dies sei auch der Versammlungsort in der Walpurgisnacht, denn alle flogen gemeinsam zum Brocken, dem Blocksberg. Dies glaubten die Menschen in früheren Zeiten...
2
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
3 Kommentare
2.389
Heiko Scharf aus Bernburg (Saale) | 07.02.2015 | 10:35   Melden
1.867
Yvonne Rollert aus Halle (Saale) | 08.02.2015 | 14:01   Melden
11.502
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 11.02.2015 | 08:01   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.