Weihnacht 1983 - Ein Weihnachtsgedicht zum Nachdenken

Weihnnachtsfiguren in der begehbaren Krippe - Weihnachtsmarkt Halle: Weihnachtskrippe mit Maria und Josef und Christkind.
Neukyhna: kirche |

Weihnacht 1983


Und wieder wird es Weihnacht werden
doch grellt ein Schrei durch unsere Erden:
Hiroshima, Hiroshima

In Ost und West Raketen steh`n
die Völker in den Abgrund sehn.
Hiroshima du bist so nah !

Ihr Mächtigen, mögt ernst bedenken,
lasst euch von Furcht und Hass nicht lenken.
Hiroshima, dass solch´s geschah !


Die Weihnachtsbotschaft will Euch sagen:
Ihr dürft ganz neu Vertrauen wagen.
Gott will nicht ein Hiroshima !

Lasst uns getrost zur Krippe geh`n
auf Gottes Wundertaten sehn.
Hiroshima, dein Heil ist nah !

von Johanna Philipps * 21.09.1917 in Battaune gestorben am 3.12.2001 in Delitzsch

Hintergrund für dieses Weihnachtsgedicht, etwas anderer Art, das meine Mutter für den Heiligabend 1983 dichtete und auch am Heiligabend in der Kirche zu Kyhna (heute Neukyhna) dort vortrug war der

NATO-Doppelbeschluss

In ihm wurde festgelegt, dass die Nato ab 1983 neue US-amerikanische nukleare Mittelstreckenwaffen in Europa zum Ausgleich der sowjetischen Überlegenheit auf diesem Gebiet stationiert. Da die Verhandlungen über eine Abrüstung erfolglos blieben, wurde 1983 mit der Stationierung der Waffen (Raketen u. Marschflugkörper) begonnen, die es erlaubten, die Menschheit mehrfach zu vernichten. Diese Entwicklung beunruhigte uns alle sehr.
Die Lage zu Weihnachten 2014 und für das Jahr 2015 ist auch wieder ernst, so dass das Gedicht auch nach 31 Jahren nicht an Aktualität verloren hat.

"Kein Friede ist selbstverständlich". Auch der Frieden, den die Deutschen derzeit glücklich und in Freiheit erlebten, ist kostbar.




Mit diesem, mal etwas anderem Weihnachtsgesicht wünsche ich allen Mitgliedern und Besuchern von MZ- Bürgerreporter ein

Frohes und gesundes Weihnachtsfest

dabei auch
besinnliche und erholsame Tage und alles Gute für das Neue Jahr 2015!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
3 Kommentare
5.924
Annette Funke aus Halle (Saale) | 24.12.2014 | 11:17   Melden
9.057
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 24.12.2014 | 11:21   Melden
6.392
Karin Wagner-Lehmann aus Aschersleben | 24.12.2014 | 23:48   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.