1250 Besucher informieren sich zu neuen Reisezielen

Über 1.200 Besucher fanden bis Samstag den Weg zur Reisemesse im MZ-Verlagshaus. (BILD: Janine Gürtler)
Halle (Saale): Mitteldeutsche Zeitung |

Auf der MZ-Reisemesse wurde am Samstag über alle neuen Reiseangebote der Mitteldeutschen Zeitung informiert. Neben Reisevorträgen erwarteten die etwa 1250 Gäste im MZ-Verlagsgebäude Führungen durch das Druckhaus und Busrundfahrten durch die Saalestadt.

Bei frostigen Wintertemperaturen suchen manche lieber das Weite. Aber wohin? Ideen konnte man sich zum Beispiel bei der MZ-Reisemesse holen, bei der an diesem Samstag zwischen 10 und 18 Uhr über alle neuen Reiseangebote der Mitteldeutschen Zeitung informiert wurde.

Im Laufe des Tages fanden etwa 1250 Besucher den Weg in das MZ-Verlagshaus, in dem die Reisemesse 2014 erstmals stattfand. Ina-Maria Geisler, Leiterin MZ-Erlebniswelt, freute sich über den großen Zulauf. "Wir haben etwa 1250 Besucher gezählt, die sich für unsere Angebote interessieren." Und diese sind teilweise recht ungewöhnlich. So bieten die Veranstalter beispielsweise eine "Nostalgie-Zugreise" nach Italien an. Eingestiegen wird in einen alten AKE Rheingold, der vor allem in 60er Jahren auf den Schienen Deutschlands unterwegs war. Heute ist er längst ein Oldtimer unter den Zügen. "Die Reisen in diesen historischen Zügen sind sehr bequem. Alles entspricht dem Standard der 1. Klasse, die Speisen werden frisch im Zug zubereitet. Wir möchten unseren Gästen eine sehr entspannte Art zu Reisen bieten", erklärt Geisler.

Ausflüge auch für Familien

Neben Kurreisen für ältere Generationen sind auch Kurzausflüge für Familien ein beliebtes Angebot unter den Messebesuchern. Hier locken u.a. der "Movie World Park" in Bottrop oder die Ostsee, die als Reiseziele während der Sommerferien angeboten werden. "Wir möchten uns mit unseren MZ-Reisen von den üblichen Pauschalangeboten abheben und den Teilnehmern etwas Besonderes bieten", sagt Geisler. Deshalb sind sämtliche Reisen so angelegt, dass den Teilnehmern neben festen Programmpunkten auch genügend Freizeit bleibt, um die Urlaubsorte auf eigene Faust zu erkunden.

Druckhausführungen und Halle-Rundfahrten

Auf der MZ-Reisemesse erwartete die Besucher ein umfangreiches Programm. Neben den Informationsständen und verschiedenen Reisevorträgen, bei denen sich die Besucher informieren konnten, bestand auch die Möglichkeit an einer Druckhausführung oder einer Busrundfahrt durch die Saalestadt teilzunehmen. Vier Mal gingen die Stadtbusse am Samstag auf Tour, der Fahrkartenpreis von 3 Euro kommt dem gemeinnützigen Verein "Wir helfen" zugute.

Ina-Maria Geisler ist mit dem Tag sehr zufrieden. "Wir haben viel positives Feedback von den Besuchern bekommen." Wer die Reisemesse heute verpasst hat, hat natürlich weiterhin auch auf dem Internetauftritt der MZ-Leserreisen die Chance den nächsten Traumausflug für sich zu finden. Denn wer weiß, wie lange der Winter noch dauert.

Weitere Infos unter: 0345/565 22 55 oder www.mz-web.de/leserreisen
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.