13 Jahre Kaufhof-Erweiterung und 23 Jahre Billig-Fassaden am älteren Kaufhof

Mahnwache "Wider den Kaufhausklotz" auf dem halleschen Marktplatz am 14. Mai 2004
Halle (Saale): Marktplatz |

Mahnwache am 13. Mai 2017


Am 13. Mai 2004 wurde der Kaufhof-Erweiterungsbau auf dem Grundstück der Ratswaage unter Protest eingeweiht. Ihm gingen jahrelange Proteste und Mahnschreiben voraus - zur Grundsteinlegung und auch davor.

Die Baugenehmigung für den "Klotz von Halle" wurde unter der Voraussetzung erteilt, dass die ärmliche Fassade des älteren Kaufhofgebäudes am Markt 20/21 zeitnah überarbeitet wird. Die Kaufhof AG hatte "eine Neugestaltung der Fassaden des bestehenden Gebäudes zugesagt." Dennoch beherrschen seit nunmehr 13 Jahren das hochbunkerähnliche Kaufhaus am Markt 24 und seit 23 Jahren die Billig-Fassaden am älteren Kaufhof am Markt 20/21 das Bild des Denkmalbereiches Hallescher Marktplatz.

Deshalb führte die Bürgerinitiative Rathausseite e.V. am 13. Mai 2017 eine Mahnwache am Händeldenkmal für eine marktplatzverträgliche Veränderung der Kaufhof-Fassaden durch. Schwer erträglich ist auch der beklagenswerte Zustand der Kaufhof-Lieferantenzufahrt in der Kleinen Steinstraße.

Das aus diesem Anlass herausgegebene Infoblatt 2017- 05 und die Infoblätter der letzten Jahre zu diesem Thema sind über die Homepage der Bürgerinitiative Rathausseite e.V. zugänglich.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.