Abend(ver)stimmung auf dem Großen Brandberg (1)

Weg von der Dölauer Straße zum LSG Brandberge
Am 2. Juli habe ich den Sonnenuntergang vom Großen Brandberg aus beobachtet. Dabei fiel mir eine Person aus, die sich häufig bückte und etwas suchte. Als der Mann mittleren Alters an mir vorbei kam, hatte er auf einer alten Pappe eine große Menge Scherben von Bierflaschen und auch die eines Biobabynahrungsglases gesammelt. "Es ist schön, wenn Eltern mit Kleinkindern das LSG aufsuchen, aber muss man anschließend das Glas in die Gegend werfen? Das gleiche gilt natürlich auch für die Bierflaschen. Die unschuldigen Rehe und andere Tiere können sich an diesen gehörig verletzen." Er sagte weiterhin, dass er des Öfteren herkomme und immer Scherben in meist ebenfalls herumliegenden Plastiktüten sammele - eine sehr löbliche, aber ohne Handschuhe nicht ungefährliche Handlung. Ich hatte die Scherben als Beleg auch fotografiert, aber dieses Foto und die besten anderen sind mir beim Kopieren von der Kamera auf den PC und anschließendes Verschieben verloren gegangen und waren auch nicht im Gelöscht-Ordner zu finden. Trotzdem wollte ich auf diesen die Stimmung verhagelnden Vorgang hinweisen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.