Aktiv in Halle - Kletterwand an der Hafenbahn -

Halle (Saale): Bahnhof |

Loeste's Hof

Thüringer Bahnhof

Hafenbahn

Thüringer Bahnhof

Aktiv sein, das beschlossen die Gymnasiasten aus der Südstadt und nahmen die erste Stunde mit Kletterer Inal. Nach dem Aufwärmen ging es in die Wand. Aufgeben gibt es nicht, wer auf den Füßen landet, klettert wieder hoch.
Der Thüringer Bahnhof war ein Industriebahnhof mit dreißig Gleisen und Anbindung an etliche Fabriken der Stadt. Die Schienen führten zum Sophienhafen an der Saale. Nach der Wende wurde alles stillgelegt und jetzt ist die Hafenbahnstrecke ein beliebter Weg für Läufer und Spaziergänger.

In der Merseburger Straße, A 91


stehen alte unsanierte Häuser zwischen Bistros, kleinen Geschäften und Pflegediensten. Vor einigen Wochen eröffnete hier eine kleine Boutique, drei Schnitte von einer Haltestelle entfernt.

Loeste's Hof,

eine der größte Arbeitersiedlungen Deutschlands, 1884-90 erbaut, liegt schräg gegenüber. Dort baute Rudolf Loest diese riesige Mietskaserne mit Kleinstwohnungen für kleine Mieten. Vorbei/hinein an Bäckereien und einem Café geht es in die Juliua Ebeling Straße oder Schmiedstraße Richtung zur Kletterwand.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 30.05.2016
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.