August Hermann Franke --mit -k !!!!--ein vergessener Prof.der Theologie

August Hermann Franke
Auf dem Laurentius-Friedhof in Halle/S.befindet sich das Grab von August Hermann Franke.Er schreibt sich nur mit -k-und hat mit dem Gründer der Franckeschen Stiftungen nichts zu tun.
am 30.8.1853 wurde er in Gütersloh geboren.Schon mit 38 Jahren verstarb er in
Montreux an einem Lungenleiden.
In Leipzig studierte er Theologie und landete nach einigen Stationen in Halle/S.
als Inspector am Tholuck-Konvikt.
1884 wurde er Prof.der Theologie an der MLU-Halle.
3 seiner Psalmen wurden in das Gesangsbuch aufgenommen.

Also hat Gott die Welt geliebt
Also hat gott die Welt geliebt,
Dass er den Sohn ihr gab.
Er starb für sie,die ihn betrübt
Und sank für sie ins Grab.
-----
Und er ist mein,und er ist mein!
Für mich gab er sich hin.
Sein Tod soll meine Rettung sein
Sein Leben mein Gewinn.
---
Ja also hat mich Gott geliebt,
Dass er den sohn mir gab.
Und wer den Sohn zum Pfande gibt,
Schlägt fürder nicht mehr ab.
---
O,freut euch,die ihr Christen seid:
Wie groß ist euer Lohn!
Euer fester Trost im Erden leid,
Und dort des Himmels Kron!
---
Also hatt Gott die Welt geliebt,
O,sagt es aller Welt,
Bis alles ihm die Ehre gibt
Und ihn zu Füßen fällt!

von August Hermann Franke
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.