Ballonfahrt in Eisleben und Explosion in Bitterfeld – Das Wochenende der Region

Ballontreiben am Himmel der Lutherstadt. (Foto: Jacqueline Koch)
 
Siegfried Behrens aus Halberstadt war beim Dampflokfest in Staßfurt und hat die historischen Modelle in vielen Bildern festgehalten. (Foto: Siegfried Behrens)

93 Beiträge haben die MZ-BürgerReporter am vergangenen Wochenende verfasst. Mit dabei: das Salzfest in Halle, die Ballonfahrt auf der Kleinen Eisleber Wiese und eine Explosion in Bitterfeld. Der Rückblick auf das Geschehen in der Region.

Das „Knallerthema“ an diesem Wochenende war - im wahrsten Sinne des Wortes - die Detonation eines Sprengkörpers in Bitterfeld. Patrick Quilitzsch schrieb über den Einsatz der Feuerwehr, die nach einem lauten Knall in der Binnengärtenstraße von besorgten Einwohnern gerufen wurde: „Die Detonation richtete laut eines Anwohner einen erheblichen Schaden an Haus und Haustür an. Die zerborstenen Scheiben flogen etliche Meter weit auf die Straße, Autos waren bedeckt mit Asche.“ Über 2.800 Nutzer lasen seinen Artikel.

Ballonfahrt in Eisleben und Salzfest in Halle

Über die Kleine Eisleber Wiese berichtet Mathias Hoppe aus Helbra: "Das Motto 'klein, aber fein' trifft es ganz genau: denn einige Schausteller waren vor Ort sowie viele Stände mit Köstlichkeiten von Äpfeln, Erbsensuppe bis hin zu Fischbrötchen und auch Stände mit vielen nützlichen Dingen." Hoppe berichtet über den Strohfiguren-Wettbewerb und den Thomapyrin-Cup, beim dem 15 Heißluftballons Station auf der Kleinen Wiese in Eisleben machten. Das Ballontreiben am Himmel hat auch Jacqeline Koch aus Eisleben in einem tollen Bild festgehalten.
In Halle dagegen stieg am Wochenende das Salzfest. Von Freitag bis Sonntag feierten hier Hallenser und Halloren das Weiße Gold, das der Stadt einst zu Reichtum verhalf. Dem BürgerReporter Michael Waldow missfiel jedoch die Organisation: „Das Bornknechtrennen fällt mangels Sponsoren aus, die Halloren laufen beim Festumzug wegen kleinlicher Streitereien nicht mit. Der historische Salzhandel findet mit Holzkohle aus dem Supermarkt statt. Der Markt besteht aus einer Unzahl von Fressbuden. Vom weißen Gold findet man auch eine Spur in Form von behaubaren Salzsteinen.“ In seinem Beitrag kritisiert er außerdem, dass die Theatergruppe „Quinta-X-Essentia“ nicht für Ihren zweitägigen Einsatz entlohnt wurde. Ein hätte zumindest einen kleinen Obulus für die Weihnachtsfeier für angemessen gehalten. Sein Fazit: "Das Salzfest ist bis jetzt eine feste Größe in Halle. Doch es brodelt schon wieder, wie 1478 und keiner guckt hin.“

Dampflokfest und Töpfermarkt

Pünktlich um 9 Uhr war am Samstag Anpfiff für das Dampflokfest in Staßfurt. Siegfried Behrens aus Halberstadt war dabei und schreibt: „Hier konnte man die verschiedensten Baureihen der Dampf-und Dieselloks sowie E-Loks bestaunen. Es konnten die historischen Werkstätten besichtigt werden und auch eine Fahrt im Führerstand einer Dampflokomotive war möglich.“ Viele Bilder von den historischen Modellen gibt es hier.

Peter Pannicke war am Wochenende auf demWittenberger Töpfermarktunterwegs. Auch die Ergebnisse der Fototour von Wolfgang Neutsch auf dem Töpfermarkt können sich sehen lassen. Seine Bilder sind hier zu sehen.

Chor sucht Sänger

Unterstützung sucht der Chor „Hallesaaler“, schreibt Frank Motzki aus Halle. Für die Erweiterung des Repertoires mit maritimen Liedern und Unterhaltungsmusik braucht der Chor Sängerinnen und Sänger. Aber auch Instrumentalisten oder technisch Interessierte, die die Musikanlage steuern können, sind herzlich willkommen.

Aus der Welt des Sports

Über das Hallenfußballturnier, das am 3. Oktober in der Bodelandhalle in Quedlinburg stattfindet, schreibt Joachim Brehme. Eingeladen sind Betriebs-, Freizeit- und Oldieteams, zwei Startplätze für den sind noch frei.
Eine Ankündigung hat auch Olaf Felsch aus Landsberg geschrieben: Am 5. Oktober begegnen sich die SG Queis und der SV Lok Oschersleben in der zweiten Runde des HVSA-Pokals in der Landsberger Schulsporthalle. Felsch wagt einen Ausblick auf den Spielverlauf: "Den Gegner kennt man nicht, da er aus dem Spielbezirk West in die Verbandsliga Nord aufgestiegen ist, andersherum wird es wohl genauso sein, so dass eine Vorhersage schwer fällt. Angesichts des guten Saisonstarts der SG Queis (zwei Siege in der Bezirksliga) stimmt aber zumindest die aktuelle Formkurve, um gegen den höherklassigen Gegner nicht chancenlos zu sein. Sollte die Abwehr ähnlich kompakt stehen wie zuletzt und im Angriff das variable Spiel fortgesetzt werden können könnte es ein Spiel auf Augenhöhe werden."

Die schönsten Bilder

Tolle Bilder sind auch an diesem Wochenende auf dem BürgerReportal hinzugekommen. Francesca Richter aus Weißenfels war im Wörlitzer Park unterwegs, Lothar Wobst dagegen hat dem Schloss Ostrau einen Besuch abgestattet und dabei schwarze Schwäne entdeckt. Siegfried Platzer aus Halle wünscht uns mit diesem Bild einen sonnigen Start in die Woche.

Wir schließen uns dem natürlich an und sagen Danke für die vielen Beiträge und Bilder. Viel Spaß beim Schreiben und Fotografieren.
Janine Gürtler
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.