Bergbau in und um Nietleben- Vortrag von Prof. Eckhard Oelke

Der Braunkohlenpfad zwischen Teutschenthal und Halle / Informationstafel am Heidesee Nietleben
Halle (Saale): Heide-Cafe | Der Nietlebener Heimatverein lädt zu einem Vortrag von Professor Eckhard Oelke über den Bergbau in und um Nietleben für Mittwoch, 20.September 2017, 17.30 Uhr in das Heide-Café (Halle-Nietleben, Heidestraße 28) ein.

Eckhard Oelke ist durch zahlreiche Veröffentlichungen über den Bergbau um Halle bekannt geworden. So erforschte er unter anderem die Förderung in der Grube Alt-Zscherben, den Bergbau um Halle-Dölau und im Saalekreis. Im Jahre 2012 hielt er in Lieskau anlässlich der 630-Jahrfeier einen vielbeachteten Vortrag, in dem er nachwies, dass die Förderung von Braunkohle in Lieskau bereits im Jahre 1382 dokumentiert worden war.

Die Ergebnisse der Forschungen kann der interessierte Wanderer auch auf einer 2013 durch die IG Waldheil errichteten Stele in Halle-Lieskau sowie auf den Tafeln des Braunkohlenpfades zwischen Teutschenthal und Halle (Saale) nachlesen.

Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.


Manfred Drobny
Foto: Manfred Drobny
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
13.751
Manfred Wittenberg aus Nebra (Unstrut) | 15.09.2017 | 10:07   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.