Das sind die Sieger des Sommerbilder-Wettbewerbs!

Platz 1: "Hinterhofromantik" von Petra Dauster aus Elsteraue. (Foto: Petra Dauster)
 
Platz 2: "Saalegaster Forst" von Susanne Meier aus Raguhn-Jeßnitz (Foto: Susanne Meier)

Fast 300 Fotos wurden beim Sommerbilder-Wettbewerb auf dem Leserportal MZ-BürgerReporter eingereicht. Nun hat die Jury der Mitteldeutschen Zeitung die drei Sieger gekürt. Erstmals gibt es auch einen Publikumspreis.

298 Fotos - aber nur drei mögliche Sieger. Auch beim diesjährigen MZ-Sommerbilderwettbewerb hatte die Jury der Mitteldeutschen Zeitung die Qual der Wahl. Unter dem Motto "So schön ist meine Nachbarschaft" konnten Leser bis Mitte September zeigen, was ihren Ort lebenswert macht. Und die Jury, bestehend aus dem stellvertretenden Chefredakteur Lars Geipel, Online-Redaktionsleiter Constantin Blass, MZ-Fotograf Andreas Stedtler und MZ-Redakteurin Janine Gürtler, hat es sich wirklich nicht leicht gemacht.

Den ersten Platz vergaben die Jury an Petra Dauster aus Elsteraue für ihre Aufnahme "Hinterhofromantik". Fotograf Andreas Stedtler ist begeistert von dem Foto: "Das ist ein wunderschönes Herbstbild, auch fotografisch gesehen. Das könnte so in einem Magazin abgedruckt werden." Dass die Fotografin nicht einfach an der verrosteten Badewanne vorbeigelaufen sei, sondern sie entdeckt hat, mache das Ganze so besonders.

Anzahl der "Gefällt mir"-Angaben entscheidet

Wie schon im vergangenen Jahr konnten die Bürgerreporter die 30 Finalisten selbstbestimmen: entscheidend war die Anzahl der "Gefällt mir"-Angaben für die eingereichten Bilder. Auch Susanne Meier aus Raguhn-Jeßnitz schaffte es unter die letzten 30 und sicherte sich bei der Jurywahl den zweiten Platz. Ihr Bild einer sonnendurchfluteten kleinen Waldlichtung im Salegaster Forst fiel sofort ins Auge. "Das Foto hat etwas Märchenhaftes. Der Kontrast zwischen Wald und Licht macht es so besonders", sagt Lars Geipel.

Das Rennen um Platz drei lieferten sich zwei Bilder - letztendlich fiel die Entscheidung aber auf das Bild von Matt Aust aus Halle. Er hat die "Milchstraße auf dem Brocken" aufgenommen und zeigt uns einen beeindruckenden Sternenhimmel. "Da steckt sicher eine Menge Aufwand hinter dem Bild", vermutet Andreas Stedtler. Für solch eine Aufnahme sei eine Langzeitbelichtung und damit auch einige Geduld notwendig.

Und das stimmt auch: "Ich habe ein Gerät zur Nachführung verwendet um die Rotation der Erde auszugleichen und trotz der langen Belichtungszeit noch punktförmige Sterne zu erhalten", schreibt Matt Aust selbst zu seinem Foto. Und verrät dabei auch, welcher Kniff hinter der Schärfe von Vorder- und Hintergrund liegt: "Der Vordergrund ist eine separate, nicht-nachgeführte Aufnahme. Die Fotos wurden im Nachhinein zusammengefügt, eine unerlässlicher Schritt beim Anfertigen nachgeführter Aufnahmen in denen sowohl Vorder- als auch Hintergrund scharf abgebildet sein sollen."

Auch ein Publikumspreis

Neu war in diesem Jahr der Publikumspreis für das Bild mit den meisten "Gefällt mir"-Angaben. Den holte sich in diesem Jahr Silke Brabandt aus Thale. 35 "Gefällt mir"-Angaben erntete sie für ihr Bild "Harmonie für Mensch und Tier bei Sonnenuntergang". "Sehr romantisch", schrieb Hanne Hofmuench aus Magdeburg dazu. Und Wolfgang Schlüter aus Ballenstedt schreibt: "Wahnsinn, dieses tolle Bild! Vor allem das Kind mit dem Hund, sehr gut gemacht!"

Alle vier Gewinner können sich nun über MZ-Leserreisengutscheine freuen. Unser dank geht aber auch an alle anderen Teilnehmer, die viele tolle Motive eingereicht haben! Sie haben gezeigt, wie schön der Sommer im MZ-Gebiet sein kann.

Janine Gürtler
1 3
5 7
2 4
2 6
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
10.892
Peter Pannicke aus Wittenberg | 18.09.2015 | 17:23   Melden
540
Jürgen Schindler aus Dessau-Roßlau | 18.09.2015 | 20:02   Melden
1.395
Wolfgang Miers aus Thale | 20.09.2015 | 10:56   Melden
2.417
SUSANNE MEIER aus Raguhn-Jeßnitz | 21.09.2015 | 02:02   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.