Das war die Woche der MZ-BürgerReporter

Ernährungswissenschaftlerin Maria Mendel bei ihrem Vortrag im Integrationshaus "Die Brücke" in Dessau. (Foto: Steffen Kegebein)
 
Frantisek (hier in winterlichem Strick eingehüllt) ist das Symbol des tschechischen Kurortes Franzensbad, den Ulrich Kruggel besucht hat. (Foto: Ulrich Kruggel)
Die MZ-BürgerReporter verfassen täglich zahlreiche Beiträge über Themen und Veranstaltungen, die oftmals keinen Platz in der Zeitung finden. Wir haben die meistgelesenen Artikel der vergangenen Woche noch einmal zusammengefasst.

Erwähnenswert ist in dieser Woche Neumitglied Benjamin Oldag aus Dessau. Drei seiner vier Beiträge gehören zu den meistgelesenen der Woche, darunter sogar ein Spitzenreiter mit 1.220 Lesern. Benjamin Oldag beschäftigt sich mit den gesellschaftlichen Themen in Dessau und thematisiert damit Aufreger und Diskussionspunkte des Stadtgeschehens. So beispielsweise den Schandfleck, den der Brand in einer Großraumdisco hinterlassen hat.

Steffen Kegebein konnte auch in dieser Woche wieder zahlreiche Leser für seinen Beitrag begeistern. Er dokumentiert für uns die Veranstaltungen, die im Integrationshaus „Die Brücke“ in Dessau stattfinden, im aktuellen Beitrag ein Infoabend zum Thema Ernährung mit Tipps von der Ernährungswissenschaftlerin.

“Wenn jemand eine Reise tut…“. Das war in diesem Fall unter anderem Ralf Springer, der in Berlin frech ins Adlon schlich und sich bei „The Wyld“, der tollen Show im Friedrichstadtpalast, begeistern ließ.
Ulrich Kruggel berichtete von seinem Aufenthalt in Tschechien, wo er neben Kururlaub in Marienbad auch in 14 Tagen die Geschichte des Landes erforschte. Danke für mehr als nur einen Beitrag und zahlreiche Bilder!

Ein wichtiger und richtiger Beitrag zur aktuellen politischen Diskussion: Christine Schwarzer zeigte, dass man nicht alle Menschen "über einen Kamm scheren sollte" und zeigte dies am Beispiel von Migranten in Deutschland.

Martina I. Müller war nachdenklich und hatte “Dreierlei dreiste Gedanken”. Was die Zahlen 1, 2 und 3 für Sie bedeuten, lesen Sie hier.

Lyrik zieht durchs Forum der MZ-BürgerReporter. Drei verschiedene Bürgerreporter erklärten drei verschiedene Kunstformen der Sprache: das Haiku, das Elfchen und das Akrostichon. Was diese drei seltsam klingenden Ausdrucksarten bedeuten und bewirken, erklären Waltraud Eilers, Martina I. Müller und Christa Beau im jeweiligen Beitrag.

Manfred Drobny versorgte die Leser mit Historischem zur Stadt Halle. Vor genau 200 Jahren verstarb der "Held der Befreiungskriege" und Retter der Stadt Halle, General Friedrich Wilhelm Graf Bülow von Dennewitz, an den Folgen einer Erkältung. In Halle erinnert unter anderem die Kanonenkugel mit der Inschrift am Haus Alter Markt 26 an die Geschehnisse der Schlachten. Was sich um 1816 genau ereignete, lesen Sie hier.

Sportlich ging es in Klostermansfeld zu. Hier ist der aktuelle Spielbericht der Handballer vom BSV.

Bernd Müller meldete sich im Forum zurück und berichtete über seine Brockenwanderung.

Außerdem bereicherten in dieser Woche wieder über 70 Beiträge mit Schnappschüssen aus der Region das Forum. Vielen Dank dafür!

Vergessen Sie nicht unseren Bilderwettbewerb! Sie haben bis zum 31. März die Gelegenheit, maximal zwei tolle Bilder aus dem ersten Vierteljahr 2016 einzusenden, die in Sachsen-Anhalt entstanden sind.

Auf tolle Beiträge in der nächsten Woche!
Was ist bei Ihnen in der Nachbarschaft los? Was gibt es Neues in den Einrichtungen vor der Tür? Was ärgert Sie? Worauf freuen Sie sich? Erzählen Sie Ihre Geschichte als Bürgerreporter.
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
6 Kommentare
9.070
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 02.03.2016 | 19:02   Melden
1.811
Martina I. Müller aus Halle (Saale) | 03.03.2016 | 01:45   Melden
9.070
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 03.03.2016 | 07:25   Melden
1.811
Martina I. Müller aus Halle (Saale) | 03.03.2016 | 09:54   Melden
MZ - BürgerReporter aus Halle (Saale) | 04.03.2016 | 10:37   Melden
281
Benjamin Oldag aus Dessau-Roßlau | 06.09.2016 | 19:38   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.