Die Irrenanstalt Nietleben - Bilder von gestern und heute (3)

1
Zustand der Kirche in Heide-Süd im Jahre 2012
Halle (Saale): Weinberg Campus | Die Kirche in Heide-Süd

Auf dem höchsten Punkt der ehemaligen Provinzial- und Irrenanstalt Nietleben, die am 11.Januar 1844 eröffnet wurde, steht die kleine anstaltseigene Kirche, oft als Garnisonskirche bezeichnet . Sie wurde von Friedrich August Ritter (1795-1869) entworfen und konnte im Jahre 1864 eingeweiht werden. Der Architekt war in seiner Zeit bekannt, unter anderem leitete er zwischen 1853 und 1857 die Rekonstruktion und Renovierung der ehemaligen Stiftskirche auf dem Petersberg bei Halle.
Ursprünglich hatte die Kirche einen etwa 11 Meter hohen spitzen Turm. Als Anstaltskirche diente sie bis 1935, danach entstand auf dem Gelände die Heeres- und Luftnachrichtenschule Halle (mit einem großen Militärflugplatz), die am 31.7.1935 in dem neu gestalteten Komplex Einzug hielt. Da der Kirchturm den Flugbetrieb beeinträchtigte, wurde er in der Folgezeit kurzerhand abgebrochen.
Während der Nutzung des Kasernenkomplexes durch die Rote Armee wurde die Kirche zweckentfremdet und als Sporthalle missbraucht. Nach dem Abzug der letzten sowjetischen Soldaten aus der Garnison am 12.Juli 1991 wurde das Gelände zu einem Wohn- und Technologiepark umgestaltet. Die kleine Kirche blieb bei allen Baumaßnahmen unberücksichtigt (siehe Foto von 2012).
Im Jahre 2009 („MZ“ vom 07.08.2009) gab es Hinweise, dass die Kirche ein Gasthaus werden solle. Es vergingen noch weitere ungenutzte Jahre, bis 2014 wenigstens Sicherungsarbeiten im Umfang von 150 000 Euro durchgeführt wurden, um den Bau zu stabilisieren bzw. zu erhalten.
Auch im Jahre 2015 ist die weitere Nutzung des historischen Gebäudes unklar. Das ist schade, wäre das doch der Ort, an dem über die Vergangenheit vom Weinberg, über die Kanonade von 1813 bis zum heutigen Weinberg-Campus informiert werden könnte- vielleicht bei einem kleinen Imbiss, Kaffee und Kuchen …
Erwähnt werden muss noch die beschädigte Gedenktafel an der Außenmauer der Kirche, die dem ersten Leiter der Königlichen Provinzial- und Irrenanstalt Nietleben, Dr. Heinrich Damerow (1798-1866), gewidmet ist.

Lesen Sie weiter:

Mehr Bilder von gestern und heute gibt es hier:
Die Franckeschen Stiftungen

Die Francke-Urne
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mittdeldeutsche Zeitung | Erschienen am 15.05.2015
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Mitteldeutsche Zeitung | Erschienen am 29.05.2015
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.