Ermittlungen gegen Polizisten

Sehr einseitige Berichterstattung durch die MZ.


Was dem Radfahrer Franz Müller vor zwei Wochen passierte, ist eine sehr schlimme Sache.

Den Artikel von Herrn Alexander Schultz sehe ich dennoch sehr kritisch. Hier wurde sehr einseitig über ein mögliches Fehlverhalten des Polizisten geschrieben. Herr Schultz hat den Lesern auch mitgeteilt, dass die Ehefrau des Radlers Anzeige gegen den Fahrer des Polizeifahrzeuges erstattet hat.
Mit Sicherheit ihr gutes Recht. Dass die Polizei gegen den Fahrzeugführer ermittelt ist sicher bei Personenschaden ein normaler Vorgang.
Das mögliche Fehlverhalten des Radfahrers wird allerdings im Artikel nur beiläufig erwähnt.

Wenn dieser tatsächlich einen Rotlichtverstoß begangen hat und der Aufforderung der Beamten anzuhalten nicht nachgekommen ist, dann kann ein solches Verhalten keinesfalls gebilligt werden. Ist dieses mögliche Fehlverhalten etwa nicht kritisch zu bewerten?
Ob gegen den Radfahrer ebenfalls ermittelt wird, konnte ich dem Artikel jedenfalls nicht entnehmen.
Was passiert denn, wenn ein Kraftfahrzeugführer sich einer Polizeikontrolle entzieht?
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.