Essgewohnheiten, Seltene Krankheiten und Enkelkinder-Das war die Woche der MZ-BürgerReporter

Der Segelschwan. (Foto: Klaus Heinecke)
 
Eine Fotomontage mit Peter Pannickes Jack Russell Julie. (Foto: Peter Pannicke)
Die MZ-BürgerReporter verfassen täglich zahlreiche Beiträge über Themen und Veranstaltungen, die oftmals keinen Platz in der Zeitung finden. Wir haben die meistgelesenen Artikel der vergangenen Woche noch einmal zusammengefasst.

Auch in dieser Woche hat Steffen Kegebein wieder die meisten Leser angezogen. Mit seiner Veranstaltungsankündigung für „die Brücke“ Dessau zum Thema „Besser essen“ und dem professionellen Rat von Diplom-Ernährungsexpertin Marina Mendel. Gerade zur Fastenzeit ein wichtiges Thema und gut geeignet, die eigenen Essgewohnheiten zu überprüfen.

Martina I. Müller durfte ganz besonders stolz sein: Gemeinsam mit Ihrem Schreibkreis „PROSAIK“ konnte nun endlich das erste gemeinsame Buch der Gruppe fertiggestellt werden. Dass Martina Müller dichten kann, beweist sie oft im Forum der MZ-BürgerReporter. Nun wurde dies auch zwischen Buchseiten festgehalten. MZ-Bürgerreporterin Christa Beau darf sich freudigerweise als Mitautorin bezeichnen.

Christine Schwarzer erreichte zahlreiche Leser mit einem wichtigen Thema: Seltene Krankheiten. Im Klinikum Dessau gab es dazu eine spezielle Veranstaltung. Vertreter aus Wissenschaft und Praxis informierten Betroffene und Interessierte. Auch Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff nebst Gattin war vor Ort. Die MZ berichtete ebenfalls darüber.

Am 20. Februar ehrte Peter Pannicke zum offiziellen „Liebe-dein-Haustier-Tag“ seinen neunjährigen Jack Russell Julie. Genau wie Ralf Springer seine vierjährige Katze Lilli.

Jaja, die Alltagsgeschichten, die wir selbst nachvollziehen können, interessieren uns doch am meisten. Martina Müller berichtet im Forum über ihre Enkelkinder, die ihr mit ihrer Ehrlichkeit und ihren kindlichen Eigenarten immer wieder den Tag versüßen und Geschichten liefern, die sie gerne an andere Großeltern als Anekdote weitergibt.

Klaus Heineckes Schnappschuss eines „Segelschwans“ gehörte zu den meistgesehenen Bildern der Woche.

Auch der BSV Klostermansfeld war wieder sportlich und journalistisch aktiv.

Die MZ-BürgerReporter lieben die Fotografiekunst und das Spiel mit den Jahreszeiten. So konnte Katrin Kochs farbenfrohe und professionelle Bildergalerie „Winterling küsst Schneeglöckchen“ durchweg positive und beneidende Kommentare gewinnen.

So wie Katrin Kochs Ausflug in die Natur, bot Gisela Ewe einen Einblick in die Veranstaltungskultur Sachsen-Anhalts. In dieser Woche ging es in die Galerie „Haus Sonnenschein“ in Gernrode, die noch bis zum 27. Februar zu besichtigen ist.

Zum Schluss noch etwas für unsere Pilzfreunde: Susanne Meier war unterwegs in der Region Anhalt-Bitterfeld und hat die schönsten Arten im Bild festgehalten. Das Besondere ist ihrer Meinung nach, dass diese Arten an Bäumen und Baumstümpfen wachsen.

Vergessen Sie nicht unseren Bilderwettbewerb! Sie haben bis zum 31. März die Gelegenheit, maximal zwei tolle Bilder aus dem ersten Vierteljahr 2016 einzusenden, die in Sachsen-Anhalt entstanden sind.
Laden Sie Ihr Bild einfach unter dem Gewinnspielbeitrag hoch und gewinnen mit etwas Glück tolle Preise, aus denen vielleicht wieder gute Geschichten zum Erzählen entstehen.

Vielen Dank an alle Bürgerreporter für Ihre Beiträge.

Ihre Diana Serbe
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
6 Kommentare
8.255
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 24.02.2016 | 19:34   Melden
MZ - BürgerReporter aus Halle (Saale) | 25.02.2016 | 11:27   Melden
8.255
Ulrich Kruggel aus Dessau-Roßlau | 25.02.2016 | 19:44   Melden
MZ - BürgerReporter aus Halle (Saale) | 26.02.2016 | 11:19   Melden
1.566
Martina I. Müller aus Halle (Saale) | 03.03.2016 | 01:31   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.