Frühlingsferien im Amt mit Ayla, Rieke und Chico

Halle (Saale): Landesverwaltungsamt | Das Landesverwaltungsamt bietet wieder ganz besondere „Ferienstunden“ im Grünen Klassenzimmer an

Nach einem überaus erfolgreichen Start in den Winterferien hat das Landesverwaltungsamt auch in den am Montag beginnenden Frühlingsferien wieder abwechslungsreiche Stunden für Grundschüler im „Grünen Klassenzimmer“ in seinem Dienstgebäude Dessauer-Straße 70 in Halle auf dem Programm. Dabei sollen die Kleinen nicht zu Nachwuchsbeamten ausgebildet werden, sondern werden in verschiedene Aufgabengebiete des Landesverwaltungsamtes hineinschnuppern.
Am Montag, den 25.03.2013 und Dienstag, den 26.03.2013 steht zum Beispiel das Thema Wald auf dem Plan. Hier wird ein Förster, tatkräftig unterstützt von seinen Hunden Max und Odin, erklären, was es im Wald so alles zu tun und zu erforschen gibt. Wer hier gut aufpasst ist für den nächsten Waldspaziergang bestens gerüstet und wird staunen, wie viel Neues und Verborgenes es immer wieder zu entdecken gibt.
Am Mittwoch, den 27.03.2013 sind die „Frischetester im Dienst“. Hier erklären die Experten aus dem Landesverwaltungsamtes, was sie von Amts wegen tun, damit Lebensmittel nicht krank machen und wie jeder zu Hause „Frischetester“ werden kann.
Ganz viel über den Umgang mit Hunden gibt es am Donnerstag, den 28.03.2013 zu erfahren. Hier übernehmen Rieke, Ayla und Chico, die vierbeinigen Lehrkräfte, wieder den Unterricht und erklären gemeinsam mit ihrer Hundetrainerin, was Menschen und Hunde voneinander wissen sollten, damit das Zusammenleben problemlos klappt.
Genau wie der Bereich Forsthoheit und der Verbraucherschutz gehören auch der Tierschutz und die Umsetzung des Hundegesetzes in Sachsen-Anhalt zu den Aufgaben des Landesverwaltungsamtes.

Die Ferienveranstaltungen beim Landesverwaltungsamt sind kostenlos und beginnen an den genannten Tagen von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr jeweils zur vollen Stunde. Gedacht ist die Veranstaltungsreihe besonders für Schulhortkinder und Vorschulkinder. Eine Anmeldung unter (0345) 514 1246 oder pressestelle@lvwa.sachsen-anhalt.de ist für größere Gruppen notwendig.
Aber auch Eltern und Großeltern, die in den Ferien mit ihren kleinen Schul- oder Vorschulkindern das Angenehme mit dem Wissenswerten verbinden wollen, sind zu den Unterrichtsstunden um 9:00 Uhr, 10:00 Uhr und 11:00 Uhr herzlich willkommen.
Weitere Informationen unter: www.landesverwaltungsamt.sachsen-anhalt.de.

Hintergrund:
Das „Grüne Klassenzimmer“ wurde am 5. Juni, dem Weltumwelttag, im vergangenen Jahr im Dienstgebäude des Landesverwaltungsamtes Dessauer Straße 70, in Halle (Saale) gemeinsam vom Präsidenten des Amtes, Thomas Pleye, und der ehemaligen Landesumweltministerin Petra Wernicke eröffnet. In diesem Dienstgebäude haben vor allem die Bereiche des Landesveraltungsamtes, die sich mit Natur- und Umweltschutz, Tierschutz, Verbraucherschutz, Wasser, Abwasser, Landwirtschaft und Forsten befassen, ihren Dienstsitz.
Damit sich das „Grüne Klassenzimmer“ auch optisch von den üblichen Büros unterscheidet, wurde nicht nur für Wände und Fußboden die Farbe Grün gewählt. Eine Wand wird großflächig von einem farbenfreudigen Graffiti-Bild eingenommen, das eine Naturlandschaft im Wandel der Jahreszeiten zeigt. Ganz nebenbei hat sich hier noch eine Menge in Sachsen-Anhalt besonders geschützter Tiere versteckt. Geschaffen haben das besondere Werk Graffiti-Künstler aus Halle.
Auch Jugendliche vom Christlichen Jugenddorf Sangerhausen haben im „Grünen Klassenzimmer“ ihre Visitenkarte abgeben. Die Jugendlichen – die meisten aus schwierigen sozialen Verhältnissen – haben flexible Raumteiler und Wandelemente in ihrer Holzwerkstatt gebaut. Außerdem statteten sie das Zimmer mit jeder Menge hölzernem Anschauungsmaterial aus – vom ganzen Baumstamm bis zum Kienappel – damit insbesondere die „Stadtkinder“, die hier erwartet werden, Natur nicht nur aus Büchern und Videos aufnehmen, sondern wirklich „erfassen“ können.

Im „Grünen Klassenzimmer“ erfahren Vorschul- und Grundschulkinder in Ferienveranstaltungen, aber auch – nach Vorabsprache an Projekttagen – viel Interessantes über die Natur vor ihrer Haustür. Für die älteren Schüler stehen innerhalb des Schulprojektes des Landesverwaltungsamtes „Verwaltung macht Schule“ auch Unterrichtsstunden zu verschiedenen Themen, etwa Verbraucherschutz oder Genehmigungsverfahren auf dem Programm. Für alle Naturfreunde gibt es Schnupperstunden zu den verschiedensten Themen rund um Natur- und Umweltschutz.
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.