Für den Erhalt der Medien- und Kommunikationswissenschaften an der MLU

Wie heißt es so schön? "Ich mache irgendwas mit Medien." "Ich mache gar nichts mit Medien" wäre hingegen ziemlich doof, doch vor diesem Problem könnte bald die hallesche Studierendenschaft stehen. Die Medien- und Kommunikationswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sind bedroht - dieses Mal nicht vom Hochwasser, sondern von der grundsätzlichen Schließung. Für den Medienstandort Halle wäre das ein herber Verlust. Die Medien- und Kommunikationswissenschaften bringen immerhin viele kreative und engagierte Köpfe hervor, die theoretisch und praktisch ausgebildet wurden und zu einer vielfältigen Medienkultur beitragen.

Natürlich gehen die Studentinnen und Studenten des Instituts aktiv dagegen vor, unter anderem mit einer Online-Petition, die noch bis 14 Uhr des heutigen Tages unterschrieben werden kann. Helfen Sie mit, unterzeichnen Sie hier!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
150
Anja Grothe aus Halle (Saale) | 13.03.2014 | 10:06   Melden
150
Anja Grothe aus Halle (Saale) | 15.03.2014 | 17:11   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.