Gedenken an die Gefallenen der Völkerschlacht auch in Halle

Der Denkstein im Stadtpark Halle am 17.Oktober 2013
Halle (Saale): Stadtpark Halle | Am 17.Oktober 2013 trafen sich im Stadtpark Halle interessierte Bürger, um der Gefallenen der Völkerschlacht bei Leipzig zu gedenken.
Sie kamen am restaurierten Denkstein unweit des Stadtgottesackers (auf dem alten Soldatenfriedhof) zusammen.

Dieser Stein war am 3.August 1814 vom Schiefer- und Ziegeldeckergewerk Halle eingeweiht worden und war ursprünglich den Gefallenen des 2.Mai 1813 gewidmet. Das Denkmal, eine hölzerne Säule mit Schieferplatten versehen, wurde 1839 und 1963 erneuert.
Heute ist es ein Gedenkstein aus Sandstein mit der Inschrift

DEN IN DER SCHLACHT BEI LEIPZIG GEFALLENEN KRIEGERN
VON DEM SCHIEFER –U. ZIEGELDECKERGEWERCK ZU HALLE

Dem Engagement von Herrn Dr. Moritz ist es zu verdanken, dass dieser Stein von der Steinmetzfirma Korger (Halle- Kröllwitz) restauriert werden konnte. Er richtete einige Worte an die Anwesenden und hob dabei hervor, wie schwer es war, eine solche Restauration zu veranlassen. Buchautor M.Drobny umriss in seiner Gedenkrede die historischen Hintergründe des geschichtsträchtigen Ortes.
Am Schluss seiner Rede nannte er noch einmal die Namen der gefallenen Kämpfer, von denen es Grabsteine gab oder noch gibt. Erwähnt wurde dabei auch der Arzt Prof. Jacob, der wie Johann Christian Reil an den Folgen von Flecktyphus verstarb.
Reinhardt Cornelius- Hahn vom Projekte- Verlag Halle sowie Buchautor Manfred Drobny legten einen Kranz mit der Aufschrift „Zur Erinnerung und Gedenken der Gefallenen im Jahre 1813“ - Bürger der Stadt Halle 2013“ nieder. Als Vertreter des Nietlebener Heimatvereins ehrte Frank Fischer die Gefallenen mit einem Blumenstrauß.

An dem Ort nahe dem Stadtgottesacker waren am 17.10.1806 sowie am 2.Mai 1813 bei Kämpfen zwischen französischen und preußischen bzw. preußisch-- russischen Truppen zahlreiche Soldaten gefallen.

M.DROBNY
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.