Gewitter und Torhagel - Rückblick auf das Wochenende

Norbert Fuchs aus Naumburg ist diese Aufnahme eines Gewitters gelungen.
 
Durch stetes Abpumpen haben die Kameraden in Löberitz ein Hochwasser verhindert. Foto: Tom Musche aus Zörbig

Blitz, Donner und viel Regen - heftige Gewitter sind am Wochenende über Sachsen-Anhalt gezogen. Auch an diesem Montag hat der Wetterdienst wieder Unwetterwarnungen für Teile der Region herausgegeben. Wer kann, zieht sich deshalb ins Trockene zurück und liest an dieser Stelle wieder den Rückblick auf das Wochenende.



Unermüdlich im Einsatz waren die Kameraden der Feuerwehren aus Wadendorf und Löberitz, um ein mögliches Hochwasser zu verhindern. Tom Musche aus Zörbig war vor Ort und berichtet: "der Pegel konnte gesenkt und ein Überlaufen verhindert werden."

Viel zu tun hatte vermutlich auch Andreas Buser aus Bitterfeld-Wolfen. Er dokumentierte das Gartenfest in der Anlage in Holzweißig in Bildern.


Tiere und Pflanzen

Peter Pannicke begleitete die Rebstockpflanzung am Wittenberger Haus der Geschichte. Dort wurde das 21. Weinfest gefeiert und eine neue Pflanze gesetzt.

Um Tiere ging es hingegen beim Sommerfest des Vereins Ein Heim für Tiere. Darüber berichtete Liane Griedel. "Als wir halb zwölf ankamen... staunten wir nicht schlecht... denn der Parkplatz war bereits bis auf den letzten Platz belegt und so standen schon einige Fahrzeuge am Straßenrand", schreibt sie. Und zieht das Fazit: "Das Fest war ein voller Erfolg."


Höhepunkte mit ANNA

Nein, ein schönes Mädchen hat Dieter Gantz aus Querfurt nicht gemeint, als er von Anna beim Dorffest in Döcklitz berichtet. Es geht um die Fliegerlegende Antonow AN 2. Bis 1969 wurde dieser einmotorige Doppeldecker in der Sowjetunion, Polen und China rund 18 000 Mal gebaut, schreibt Gantz.

Autos standen bei der Chrom-Tour in Wittenberg im Mittelpunkt. Dort hat Daniel Dautz aus Coswig die schönsten Modelle abgelichtet. "Die Boliden aus vergangenen Tagen gaben sich ein Stelldichein in der Wittenberger Dekra-Niederlassung", schreibt Dautz.

Unterwegs ...

Ganz ohne Flügel und nur mit zwei Rädern unterwegs war Tom Musche auf dem Fuhneradweg von Radegast bis nach Wieskau. 79 Bilder hat er entlang der Strecke geschossen und sie eingestellt.

Klaus Stegmann war ebenfalls wieder unterwegs. Dieses Mal nahm der Rollstuhlfahrer sein Handbike mit und fuhr in das Selketal. Hin und zurück hat er so zwölf Kilometer zurückgelegt und viele schöne Bilder mitgebracht.

Auch der Schackstedter Sportverein hat eine Reise gemacht - mit Erfolg. In Osterwieck gewann der SSV mit 6 zu 1. Steffen Bernutz hat berichtet.

Die weiteste Reise hat vermutlich MZ-Redakteur Bernd Martin angetreten. Seit dem Wochenende tourt er mit der Transsibirischen Eisenbahn durch Russland. Vom ersten Wodka und Abteilen für 50 Passagiere berichtet er von unterwegs.

Dazu gab es auch wieder viele Beiträge über Musikveranstaltungen und viele Schnappschüsse von Tieren und Pflanzen.

Das letzte Wort ...


... hat für diesen Wochenendrückblick Christine Schwarzer aus Dessau-Roßlau. Beim Besuch der Bibelausstellung der Dessauer Marienkirche hat sie sich an die sozialistische Erziehung der DDR erinnert, an die Teilnahme an der Jugendweihe und an die heimliche Konfirmation.

Allen Bürgerreportern wieder herzlichen Dank. Mit einem Hinweis in eigener Sache wünschen wir allen einen angenehmen Wochenstart: Beim Bilderwettbewerb kann eine Person nur eine Gefällt-mir-Angabe je Bild abgeben. Vielen Dank auch für die Hinweise der Bürgerreporter.

Kathleen Bendick
1 2
1
1
1
3 1
1
1
1
1
1
1 1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 08.08.2014 | 13:36   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.