Halle im Spiegel der Vergangenheit Teil 17

Bild 1: Die Große Steinstraße Richtung Kleinschmieden
Halle (Saale): Große Steinstraße |

Wieder einmal gibt es einen kleinen Spaziergang durch das historische Halle.
Diesmal wurde einmal mit einer anderen Art der Montage experimentiert, um die städtebaulichen Veränderungen auf einer anderen Ebene darstellen zu können.

Bild 1:

Die Große Steinstraße


Was würde wohl die Dame auf der rechten Seite zu dem Herren mit dem Smartphone gegenüber sagen? Dieses Bild zeigt die bis in die 30er Jahre typischen Ladenverkleidungen aus Holz, von denen die Einkaufsstraßen gesäumt waren. Heute befindet sich neben der ehemaligen Lippertschen Buchhandlung ein Spielwarengeschäft.

Bild 2:

An der Luisenstraße


Diesen Anblick hatte man, wenn man die Luisenstraße Richtung des Steintores erreichte. Gegen die Jahrhundertwende führte ein ebener Weg am damaligen Stadtgymnasium vorbei. Heute ist die Ecke begrünt und wurde aufgeschüttet.

Bild 3:

Radfahrbahn in der Großen Steinstraße

Anhand der Vorlage, die das Eingansschild "Radfahrbahn" und "Sporthotel" zeigt, war der Zusammenhang zu dem immer noch existierenden, aber stark maroden Gebäude wirklich nur mühselig herzustellen. Die Putz ist buchstäblich ab und von dem ehemaligen Restaurant und Hotel ist nichts mehr zu erkennen.
Geht man heute in den Hofbereich, sieht man die ebenfalls baufälligen Bauskelette, an denen aber augenscheinlich gearbeitet wird.

(Die historischen Fotografien entstammen sozialen Netzwerken wie Facebook oder Halle-Spektrum. Dort wurden keine Quellen kenntlich gemacht).
2
2
2
1
2
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 11.07.2016
 auf anderen WebseitenSendenMelden
3 Kommentare
6.352
Bernd Müller aus Halle (Saale) | 21.06.2016 | 17:29   Melden
2.001
Dieter Gantz aus Querfurt | 21.06.2016 | 19:42   Melden
1.646
Waltraud Eilers aus Naumburg (Saale) | 22.06.2016 | 08:17   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.