Halle (Saale) Hochstraße

Halle (Saale) I Hochstraße
Gegner der Hochstraße melden sich zu Wort
Es ist wieder soweit! Die Gegner der Hochstraße haben sich mal wieder in Erinnerung gebracht.
Die Hochstraße ist kein Objekt, was man als schön bezeichnen würde und sie passt auch wirklich nicht in's Stadtbild. Sie ist aber eine notwendige, derzeit unverzichtbare Verkehrsverbindung.
Für mich als Hallenser gehört dieses Bauwerk ebenso zu Halle wie die Frankeschen Stiftungen oder einst die Hochhäuser am Riebeckplatz und ich hoffe sehr, dass alles für den möglichst langen Erhalt dieser Verbindung getan wird.
Für den Fall, dass ein Erhalt irgendwann wirtschaftlich und technisch nicht mehr möglich ist, sollte es in der Tat Alternativen geben .
Der Bürgerinitiative geht es jedoch nicht wirklich um die Sicherheit des Bauwerkes, sondern vielmehr um Visionen. Eine davon dürfte der freie Blick auf die Frankeschen Stiftungen sein. Eine mögliche Aufnahme der Stiftungen als Weltkulturerbe wäre das Sahnehäubchen. Aber um jeden Preis?
Um dieses Ziel zu erreichen schreckt man auch nicht vor einem Horrorszenario, wie Einsturz der Hochstraße zurück. Ich bezeichne so eine Vorgehensweise als Panikmache und blinden Aktionismus.
Wenn man sich die Liste der Mitglieder und Unterstützer dieser Initiative anschaut, wird schnell klar welche Lobby sich hier verwirklichen will.
Mein Vorschlag: Die verantwortlichen der Stadt, als auch Fachleute die mit dem Bauwerk Hochstraße zu tun haben, sollten sich mal sachlich zum tatsächlichen Zustand der Straße äussern.
Hier noch ein gutgemeinter Rat in an die Mitglieder der Initiative: meiden sie tunlichst die Hochstraße!
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.