Hallescher Weihnachtsmarkt von oben

Das Zusammensein mit Freunden auf dem halleschen Weihnachtsmarkt ist Tradition geworden. Treffpunkt Glühweinstand beim Winzer. Quatschen, Lachen, Spaß haben und noch ein Gläschen Glühwein, dann kann man unbesorgt das alte Jahr passieren lassen. Dann kam einer der Freunde auf die Idee, wir besteigen jetzt und sofort noch die Hausmannstürme. Gesagt, getan!!! Das Wetter war schön. Schnaufend sind wir diese Treppen nach oben gestiegen. Alle sind gut angekommen. Einer mehr und einer weniger nach Luft schnappend.
Mit einem atemberaubenden Blick zum Weihnachtsmarkt und über die Dächer von Halle blickend, hat sich der Aufstieg gelohnt. Der Blick zum Weihnachtsmarkt sah wie ein bunter Teppich aus. Das Riesenrad blinkte in wechselnden Farben zwischen den gegenüberliegenden zwei Türmen der Marktkirche. Für einen total romantisch und für den anderen betörend schön. Das Geländer und der Brückenübergang von einem Turm zum anderen Turm waren hell erleuchtet. Diesen gemeinsamen abendlichen Aufstieg zu den Türmen haben wir alle nicht bereut und wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
744
Béatrice Haas aus Dessau-Roßlau | 18.12.2016 | 22:19   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.