Impressionen vom Wave-Gotik-Treffen 2017 – Viktorianisches Picknick – Teil 2

Leipzig: Clara-Zetkin-Park | Im Vorfeld schon viel gelobt und kommentiert, fand auch in diesem Jahr das Wave-Gotik-Treffen in Leipzig statt. Teilnehmer aus vielen Ländern kommen zu diesem Ereignis in unsere Nachbarstadt nach Leipzig und bringen ihre Anschauung eindrucksvoll zum Ausdruck.

Wer es noch nicht gesehen und erlebt hat, wird sich vielleicht so seine eigenen Gedanken dazu machen beim Anblick der nicht alltäglichen, zuweilen skurrilen Bekleidung. Letztendlich sind es Menschen von nebenan, die sich in ihrer Freizeit einem tollen Hobby zuwenden. Die meisten lassen ihrer Phantasie freien Lauf, dennoch immer ausgerichtet am eigentlichen Thema: Schwarze stilvoll gestaltete Kleidung, meist eingeordnet im 19. Jahrhundert, mitunter schrill und bunt, die Accessoires für viele Nichtkenner schwer zu erklären, dennoch passend zum Kontext der Gesamtdarstellung.

Der Kreativität und dem Geldbeutel sind hier keine Grenzen gesetzt. So ordnet sich alles in wunderbarer Weise aneinander. Es ist eine sehenswerte Ansammlung von Esoterik, stolzer und gekonnter Darstellung und Erotik. Höhepunkt ist das „Viktorianische Picknick“ im Clara-Zetkin-Park, mit einer eigenen stilvollen Choreographie. Auf so manchem Foto glaubt man ein Gemälde aus einer längst vergangenen Zeit zu erkennen. Ein Stück Lebensart im Jahr 2017.

[Fotos: Manfred Boide]
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
1.072
Christa Beau aus Halle (Saale) | 03.06.2017 | 20:59   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.