Kaufhof-Fassaden am Marktplatz der Händelstadt: Mahnwache

Veranstaltungsplakat aus dem Jahre 2002
Am Dienstag, dem 13. Mai 2014, führte die Bürgerinitiative Rathausseite e.V. von 12 bis 16 Uhr eine Mahnwache am Händeldenkmal durch. Anlass war die Eröffnung des Kaufhof-Erweiterungsbaus - des "Klotzes von Halle" - auf dem Grundstück der Ratswaage (Markt 24) an diesem Tage vor 10 Jahren. Zugleich mahnte die Bürgerinitiative eine Veränderung der Fassade des alten Kaufhofes an (Markt 20), der nun schon seit 20 Jahren das Architekturensemble Hallescher Marktplatz verunziert. In Anlehnung an Bastian Sicks Erfolgsbuch "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" war auf einem über 8 m langen Spruchband zu lesen "Kaufhof-Fassaden sind dem Markt sein Tod!!!" Symbolisch wurden die Kaufhof-Fassaden "eingesargt".
Weitere Informationen und Zitate zum Problem "Kaufhof-Fassaden" enthält das Infoblatt 2014-05 und frühere Mai-Infoblätter. Sie können von folgender Homepage heruntergeladen werden: www.halles-altes-rathaus.de
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.