Klausurtagung in der Franzigmark

Das Logo der Reilschule - im Wind flatternd in Kröllwitz
Morl: Franzigmark | Das Schulgebäude der Sekundarschule „Johann Christian Reil“ Halle in der Ernst-Schneller-Straße 1 in Halle wird zurzeit rekonstruiert, die Reilschule hat als Ausweichquartier vorübergehend das Gebäude der ehemaligen Sportsekundarschule in Kröllwitz bezogen.
Für den Herbst 2013 ist der Umzug zurück in ein dann modernes Schulgebäude vorgesehen. Damit ändern sich die Arbeits- und Lernbedingungen und erfordern eine Aktualisierung des Schulprogramms.

Aus diesem Grund trafen sich die Pädagogen und Schulsozialarbeiter der Bildungseinrichtung am 15. und 16. März 2013 zu einer Klausurtagung im Schulumweltzentrum Franzigmark bei Halle.

In drei Workshops standen aktuelle Probleme der pädagogischen Arbeit und des Schulalltags ebenso zur Diskussion wie die neuen Anforderungen ab Herbst 2013. In einem Workshop ging es um die Identifizierung der Lehrer und Schüler mit ihrer Schule, die ja den Namen des berühmten Mediziners Johann Christian Reil trägt. In einem weiteren Workshop standen Fragen der Ganztageserziehung im Mittelpunkt. Ein drittes Seminar befasste sich mit den Problemen der zukünftigen Klassen- und Raumplanung an der Schule.

Durch die aktive Mitarbeit aller Anwesenden konnten am Ende der Veranstaltung erste konkrete Ergebnisse zusammengefasst werden, die dann in den nächsten Wochen an der Schule- beispielsweise auch mit dem Schüler- und Elternrat- erörtert werden.

Manfred Drobny
0
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.