Klöppelei

ein Schmetterling mit Perlen
Halle (Saale): Bürgerladen |

Filigrane Handarbeitstechnik

Geklöppelt wird nicht nur im Erzgebirge, auch hier im schönen Halle an der Saale gibt es eine kleine eifrige Gruppe. Jeden zweiten Montag geht es, nach Kaffe und Kuchen, an die Klöppelbriefe, nach diesen Mustern werden Karten, kleinen Decken, Fensterbilder oder auch Schmuck hergestellt.
Es gibt noch freie Plätze...
Frau Kabelitz, eine Meisterin, klöppelt schon seit 30 Jahren.

Diese jahrhundertalte Handarbeitstradition stammt aus dem Erzgebirge.
Barbara Uthmann, 1514-1575, beschäftigte bis zu 900 Frauen und Mädchen.
Historische Muster wie die Mailänder Technik, Point de Lille, Idria, Schneeberger Spitze und Chrysanthe sind in Musterbüchern überliefert und urheberrechtlich geschützt.

http://www.knipling.de/erz/erz-uthmann.html
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Zeitung | Erschienen am 17.05.2016
 auf anderen WebseitenSendenMelden
2 Kommentare
237
Ursula Safar aus Halle (Saale) | 11.05.2016 | 16:03   Melden
1.867
Yvonne Rollert aus Halle (Saale) | 12.05.2016 | 19:20   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.