Knotenpunkt der Superlative - Saale-Elster-Talbrücke

Tag der offenen Baustelle am 27. Juli 2013.
Es ist sicher einmalig, dass Besucher die Möglichkeit haben, solch ein Bauwerk aus nächster Nähe zu besichtigen. Ab 2015 sollen hier Hochgeschwindigkeitszüge mit 300 Kilometern pro Stunde die Strecke befahren. Auch der Hauptbahnhof Halle ist ein Haltepunkt.
Die Veranstaltung war hervorragend organisiert. Vom Parkplatz am Kraftwerk bei Korbetha wurden mit Shuttlebussen die zahlreichen Besucher direkt unter das Bauwerk an den Punkt gefahren, wo sich die Strecke in mehrere Richtungen teilt.
Über eine Behelfspendeltreppe ging es dann aufwärts auf das noch nicht fertig gestellte Gleisbett.
Aus der Perspektive späterer Bahnreisender bietet sich ein imposanter Blick aus ca. 14 Meter Höhe auf die Landschaft, durch die später die ICE dahinfahren.
Die Deutsche Bahn hat sich im Zuge der Bauüberwachung in besonderem Maße der dem Bauwerk umgebenen Natur gewidmet und betreut nachhaltig das betroffene Gebiet als Biotopverbund.
http://www.facebook.com/manfred.boide oder http://www.facebook.com/fotografie.mediendesign
[Fotos: Manfred Boide]
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
1 Kommentar
11.509
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 28.07.2013 | 07:18   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.