LivingLabs: Eine Wochenende in Halle-Neustadt

Guten Tag!

mein letztes Wochenende (28. bis 29.1.2017) habe ich als Bewohnerin im LivingLab verbracht und nahm diesen kurzen Aufenthalt zum Anlass, Halle-Neustadt zu entdecken.
Da ich mir nicht sicher war, wie ich am besten über meinen Aufenthalt in Halle-Neustadt berichte, nahm ich den Fragebogen zur Hand, den Studierende des Masterstudiengangs Multimedia & Autorschaft gemeinsam mit dem Zukunftsstadt-Team für das LivingLab entwickelt haben.
- Name
Demet
- Alter
31
- Wohnort
Halle
- Beruf
Ich studiere im Master an der Martin-Luther-Universität in Halle, im Bereich Werkstoffkunde.

Gab es ein Detail, oder eine Farbe, die Dir in der Umgebung besonders gefallen hat / oder aufgefallen ist? Wo war das?
Ich mochte die Gardinen in dem Wohnzimmer sehr gerne. Das Pfirsich-Motiv der Gardinen fand ich sehr elegant und finde, es passt sehr schön zu den Möbeln.

Hast Du ein Gespräch mit jemandem geführt, und wenn ja, worüber?

Ich hatte ein kleines Gespräch mit einem Kollegen von mir geführt, der früher in Neustadt wohnte und umgezogen ist. Ich hatte ihm gefragt, warum er umgezogen ist und er antwortete mir, dass die Bahnverbindung in Neustadt problematisch ist, und er den Eindruck hatte, dass die Kriminalitätsräte gestiegen sei.

Was dachtest Du, als Du zum ersten Mal das Wort Living Lab gehört hast?

Ich fand, dass ein interessantes Projekt ist, und war neugierig, wie es läuft. Zuerst hatte ich überlegt, "zu Hause" Experimente durchzuführen, aber das einzige Experiment, das ich gemachte habe, war zu kochen (Pasta und Putensteaks).

Wie hast Du Deine Zeit im und außerhalb des LivingLabs verbracht?
Im LivingLab hatte ich mich erstmal entspannt. Ich habe Tee gekocht und guckte etwas Fernsehen, weil ich das schon seit einer Ewigkeit nicht mehr getan habe. :D (Ich bin kein Hipster, nur habe ich kein Platz dafür in meiner Wohnung.) Dann ging ich raus, um Lebensmittel einzukaufen, und war überrascht, dass die Straßen so leer sind. Ich bin bis ins Zentrum Neustadt gelaufen, und sah, dass die Leute in dem Einkaufzentrum sind. Sie liefen durch, aßen, kauften etwas, oder saßen einfach dort.

Was hat die Altstadt, was Neustadt nicht hat?

Gute Bahnverbindung, kulturelle Angebotn...einfach mehr Möglichkeiten, etwas zu unternehmen. Leider hatte ich den Eindruck, als ob es in Neustadt weniger solcher Möglichkeiten gibt. Außerdem war es wirklich kalt, weshalb ich gut verstehe,dass die Leute drin bleiben wollten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
 auf anderen WebseitenSendenMelden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.